MTG Wangen - HSG Langenau/Elchingen mJugend C1    26:19

Zum letzten Spiel in diesem Jahr trat die männliche C-Jugend am 3. Adventssamstag beim favorisierten MTG Wangen an. Mit ungutem Gefühl trat man dabei die Reise ins winterliche Allgäu an, hatte man die letzten drei Spiele in der Landesliga doch leider haushoch verloren und auch kämpferisch einiges vermissen lassen. Zudem konnte das Team verletzungsbedingt immer noch nicht in Bestbesetzung antreten.  Doch diesmal besann sich die Mannschaft auf ihre ursprünglichen HSG Tugenden und war von Anfang an mit dem Kopf beim Spiel und hielt dann auch bis zur 21. Minute (10:10) die Partie gegen die favorisierten Wangener offen.

HSG Langenau/Elchingen mJugend C1 -  SG Hegensberg/Liebersbronn  24:33

Beides scheint im Moment bei der mC1 parallel zu gehen. Verletzungspech und keine Punkte, selbst gegen eher schwache Gegner. So musste am vergangen Samstag das Trainerduo Führle/Mannes gleich auf 4 Stammspieler verletzungs-/krankheitsbedingt verzichten. Auch mit Spielern aus der 2. Garde konnte diese Misere nicht kompensiert werden. Erschwerlich kommt hinzu, daß weitere Spieler im Moment nicht in der Lage sind ihr ganz normales Potential in Punkto Handball abzurufen. So lastet auf wenige Spieler eine zu große Verantwortung, die auf Verbandsebene in der LL für Siege nicht ausreicht. So war das Team von HeLi, vorallem in Sachen Agressivität und Kampfbereitschaft in Angriff und Abwehr, der HSG Lang./Elch. um Längen voraus. Dieser Härte hatten weder die Jungs der HSG, noch die Schiedrichterin etwas entgegen zu setzen und so ging es über einen 4 Tore Rückstand zur Halbzeitpause in eine 24:33 Niederlage am Ende.

Am Samstag geht es zum letzten Spiel in diesem Jahr zur MTG Wangen, die mit 14:2 Pkt. an der Tabellenpitze steht. Kurioser Weise war deren bisher einzige Niederlage, die gegen das Team von der HSG. Aber unter den momentanen Voraussetzungen geht es dort eher um einen ordentliche Jahresabschluß und um Schadensbegrenzung.

Für die HSG spielten:

Beuthan Felix, Bucher Nico, Chirvasa Gabriel, Führle Moritz, Gerhardt Pirmin, Hauber Tim, Huber Tobias, Kocjan Richard, Lang Jonathan, Lik Leon, Radike Jonas, Richter Dave und Schuldes Nick.

TSV Neuhausen/Fildern - HSG Langenau/Elchingen mJugend C1    33:21

Mit weiteren 2 Minuspunkten im Gepäck musste die mC1 am Samstag die Heimreise vom Auswärtspiel in Neuh./Fildern antreten. Dabei führten die Jungs der HSG zur Mitte der 1.Häfte mit 6:3 und zeigten bis dahin eine ordentliche Leistung. Wie schon im Hinspiel ging der TVN, als er im Rückstand war, quasi auf eine offene Manndeckung über. Dies verleitete die Spieler der HSG Lang./Elch. immer häufiger zu überhasteten Einzelaktionen mit Prellen am Mann und zu vielen, schnellen Pässen, die all zu oft in den Händen der Gegner oder im Niemandsland endeten. Dazu kam, wie schon in den Spielen zuvor, ein zu zaghaftes, ängstliches Abwehrverhalten. Das ergab in der Summe einen 3 Tore Rückstand zur Halbzeitpause. 

HSG Friedrichshafen/Fischbach - HSG Langenau/Elchingen 32:19

Am Samstag mussten die Jungs der mC1 zum Duell um die Tabellenspitze nach Friedrichshafen/Fischbach an den Bodensee fahren. Trotz 2 stündiger Busfahrt und einer eiskalten Halle (Heizung war defekt) erwischten die „jungen Wilden“ der HSG den besseren Start und führten Mitte der 1. Hz. mit 2 Toren. Bis zur Pause gelang es aber den Hausherren zum 11:11 auszugleichen.

Was jedoch nach der Pause geschah wird dem Trainerduo Führle/Mannes ein Rätsel bleiben.

HSG Langenau/Elchingen mJugend C1– TSB Schwäbisch Gmünd 34:20

Gegen den Tabellenletzten TSB Schwäbisch Gmünd hatte sich die männliche C-Jugend vor dem Spiel viel vorgenommen. Nicht wie in den vergangenen Heimspielen geschehen, sollte es diesmal in den Schlussminuten zur Zitterpartie kommen. Doch am Anfang taten sich die jungen Wilden schwer. Nach der 1:0 Führung der HSG zu Beginn, lagen die Gäste in der 6. Minute noch 2:3 in Front. Doch mit einem kurzen Zwischenspurt gelang der HSG im heimischen Pfleghof in der 8. Minute mit 5:3 die erste 2-Tore-Führung im Spiel.

Wärend der Großteil der Jugendmannschaften in den Herbstferien zwei spielfreie Wochenenden genossen, sammelten die „Jugen Wilden“ der HSG fleißig Punkte.Sowohl im Heimspiel am 01.11. gegen die TG Biberach (25:24), als auch im Auswärtsspiel am 05.11. beim TV Altenstadt (27:19) gelang es zwei weitere Siege einzufahren und mit nunmehr 10:0 Pkt. wieder die Tabellenspitze vor FN (8:0 Pkt.) zu übernehmen.

HSG Langenau/Elchingen mJugend C1  - MTG Wangen                        26:25

Die „jungen Wilden“ der HSG Langenau-Elchingen haben sich im 3. LL-Spiel auch nicht von Topfaforit MTG Wangen beim Sturm an die Tabellenspitzte stoppen lassen. Dabei entpuppte sich das Team von Trainer D.Köhler als genau die harte Nuss, die man im Pfleghof erwartet hatte.

SG Hegensberg/Liebersbonn  - HSG Langenau/Elchingen mJugend C1    17:19

Die mC-Jgd. der HSG Lang./Elch. konnte auch im 2. LL-Spiel dieser Saison, beim Auswärtsspiel in Esslingen gegen die SG Heg./Liebesb., doppelt Punkten. Dabei konnte in der 1. Halbzeit durch schöne Spielkombinationen zwei Mal ein 3 Tore Vorsprung herausgespielt werden. Trotz hochkarätiger Chancen, die leider vergeben wurden, versäumten es die „jungen Wilden“ der HSG eine Vorentscheidung herbeizuführen. So gelang dem Heimteam der SG H/L kurz vor der Halbzeitpause der Ausgleich zum 11:11.

HSG Langenau-Elchingen  mJugend C1 - TSV Neuhausen/Fildern                 25:24

Die männliche C-Jugend der HSG hat im 1. LL-Spiel dieser Saison einen knappen, aber hochverdienten Heimsieg gegen Neuhausen/F erkämpft. In der ersten Halbzeit lag das Heimteam ständig mit 1-2 Toren in Front und konnte durch schöne Spielkombinationen sogar mit 3 Toren Vorsprung in die Halbzeitpause gehen. Der Vorsprung hielt bis zur Mitte der 2. Halbzeit, dann stelle der Gästetrainer die Abwehr auf eine sehr offensive 1:5 um, was dem schönen Spielaufbau der Langenauer jede Chance nahm.

Die männliche C-Jugend der HSG Langenau-Elchingen hat in der HVW-Qualirunde die direkte Teilnahme für die Saison 2017/18 auf Verbandsebene geschafft. Damit spielt zum zweiten Mal hintereinander die mC1 von Trainer Tschak Führle in der Landesliga Württemberg.

Mit einem respektablen 2. Gruppenplatz mit 6:6 Punkten musste das Team der HSG lediglich der „Übermannschaft“ des Bundesliganachwuchses von Balingen/Weilstetten den Vortritt zur Oberliga lassen, die mit 12:0 Pkt. das absolute Topteam der Qualirunde war. Die HSG Schönbuch (5:7 Pkt.) und die JSG Bottwar (1:11 Pkt.) reihten sich auf Platz 3 und 4 hinter den Jungs der HSG ein. Insgesamt war man auf Seiten der HSG mit dem Abschneiden der mC mehr als zufrieden, zumal die Vorbreitung auf die Quali durch verschiedene Faktoren nicht optimal verlief. Umso erfreulicher war das gute Abschneiden an den zwei Spieltagen zu bewerten. Nun ist man natürlich gespannt auf die Staffeleinteilungen durch den HVW für die kommende Spielzeit.

 Für die HSG spielten: Bucher Nico, Führle Moritz, Gerhardt Primin, Hauber Tim, Huber Tobias, Jauch Julian, Kocjan Richard, Lang Jonathan, Lik Leon, Maier Jan, Schlaupitz Laurin, Schuldes Nick, Steck Fabian und Verheyen Paul.

Liga   Datum Halle Heim   Gast Ergebnis
mJC-Q-5   Sa, 24.06.17, 13:35h

2029 Kleinbottwar

JSG Bal-Weilst HSG Lang/Elch mJugend C  27:4
mJC-Q-5   Sa, 24.06.17, 15:00h

82029 Kleinbottwar

HSG Schönbuch - HSG Lang/Elch mJugend C  13:12
mJC-Q-5   Sa, 24.06.17, 15:50h 2029 Kleinbottwar HABO Bottwar - HHSG Lang/Elch mJugend C   9:15

 

Liga   Datum Halle Heim   Gast Ergebnis
mJC-QV-3   Sa, 13.05.17, 14:35h 8089 Wangen TG Biberach HSG Lang/Elch mJugend C 5:10
mJC-QV-3   Sa, 13.05.17, 15:20h

8089 Wangen

HSG Lang/Elch mJugend C - MTG Wangen  7:14

 

 

Am Samstag stand die erste Qualifikationsrunde in der männlichen C-Jugend des Bezirks Donau- Bodensee an.
Die HSG Langenau/Elchingen traf dabei aúf die Mannschaften des Gastgebers HSG Friedrichshafen/Fischbach und die beiden österreichischen Mannschaften aus Hohenems und Hard.
Bereits im ersten Spiel gegen den Nachwuchs des österreichischen Erstligisten Alpla Hard legten die HSGler in den ersten Minuten mit 6:0 Toren einen furiosen Start hin. Im weiteren Verlauf konnte der Gegner zwar noch aufholen, aber zum Schlußpfiff stand ein 14:17 für die neu formierte C-Jugend des Jahrgangs 2003/2004 zu Buche.
Auch im zweiten Duell  gegen den HC Hohenems setzte sich unsere HSG mit 10:8 am Ende durch. Damit war das vom Trainergespann Führle/Mannes vorgegebene Minimalziel zweiter Platz und damit Qualifikation für die Bezirksliga bereits erfüllt und man konnte somit gelassen in das letzte Spiel gegen den ebenfalls ungeschlagenen Gastgeber und Favoriten FN/Fischbach antreten. In diesem Spiel um den Gruppensieg konnten die Langenau/Elchinger  in der ersten Hälfte der 25-minütigen Spielzeit noch einigermaßen mithalten, aber als die Kräfte nachließen und 5 Minuten vor Schluß die HSG mit 4:8 Toren im Rückstand lag, schien für alle Zuschauer das Spiel bereits entschieden.

HSG Langenau/Elchingen mJugend C1 - JSG Neckar-Kocher  28:21

Mit einem souveränen und nie gefährdeten 28:21 Heimsieg im letzten Landesligaspiel hat sich die mC1 um das Trainerduo Führle/Wuchenauer aus der Spielsaison 16/17 verabschiedet. Dabei zeigte die diesjährig erfolgreichste Jugendmannschaft der HSG Lang./Elch. über weite Strecken des Spieles schönen Kombinationshandball und herrlich herausgespielte Tore.

HSG Langenau/Elchingen mJugend C1  -   TV Spaichingen  19:29

Es bleibt dabei, Sonntag Nachmittag liegt der mC1 der HSG Lang./Elch. einfach nicht zum Handball spielen. Verschlafen, pomadig und unkonzentriert wirkte ein Großteil des Teams um das Trainerduo Führle/Wuchenauer über weite Stecken der Spielzeit. Wenn dann noch eine Mannschaft wie Spaichingen aufläuft, die agressiv und hart in der Abwehr, schnell und leichtfüßig im Angriff agiert, ist eine Niederlage nicht zu vermeiden. So geschehen am vergangenen Sonntag, als die Jungs der HSG lediglich bis zu Halbzeit mithalten konnten und das Ergebnis mit 8:11 zur Pause noch einigermaßen respektabel gestalten konnten.

HSG Langenau/Elchingen mJugend C1  - JSG Deizisau/Denkendorf 31:26

 

Dass die JSG Deiz./Denkend. als Tabellenvorletzter keinen Punkt als Geschenk in der Brühlhalle lassen wollte, war spätestens bei der ersten Auszeit der HSG nach guten 10 Min. jedem klar, denn die heimische mC1 sah sich da bereits mit 2 Toren im Rückstand. Viel zu behäbig und langsam ging es nach vorne und es fehlte die komplette spielerische Linie. Die Jungs von der HSG hatten bis dahin mehr mit dem verharzten Ball und der sonntäglichen Verschlafenheit, als mit dem Gegner zu kämpfen, so dass ein Ball nach dem Anderen verworfen oder verspielt wurde. Zwei schnelle Tor brachten dann zwar den Ausgleich, bis zu Halbzeit hatte jedoch die JSG Deiz./Denkd. wieder die Nase knapp vorne, beim Stand von 13:15 ging es in die Kabinen.

TSV Laichingen - HSG Langenau/Elchingen mJugend C2  32:26

Trotz überragender kämpferischer Leistung musste sich die männliche C2-Jugend in Laichingen geschlagen geben und die Heimreise ohne Punkte im Gepäck antreten.  Rechnete man sich vor dem Spiel nicht unbedingt eine Chance aus (Laichingen steht auf dem 3. Tabellenplatz), war nach dem Spiel doch klar, dass eigentlich mehr drin gewesen wäre.

SG Ober/Unterhausen - HSG Langenau/Elchingen mJugend C1   32:29
 
Im 4. Auswärtsspiel in Folge hat die mC1 der HSG Lang./Elch. die erste Niederlage in der LL einstecken müssen. Dabei musste das Trainerduo Führle/Wuchenauer schon die ganze Woche auf zahlreiche kranke und verletzte Spieler im Trainingsbetrieb verzichten und auch zum Spiel nach Unterhausen wurde ersatzgeschwächt angereist. Trotzdem konnte das Spiel über die gesamte Spielzeit offen gestaltet werden.

JSG Neckar/Kocher - HSG Langenau/Elchingen mJugend C1   21:23
 

Nachdem am 08.01.17 beim ERIMA-Allgäu-Cup in Dietmannsried bei einem gut besetzten C-Jugendturnier mit 8 Mannschaften der 1. Platz erreicht wurde, starteten die „Jungen Wilden“ der HSG auch in der Landesliga mit einem weiteren Auswärtssieg bei der JSG Neckar/Kocher gut ins neue Jahr. Bis Mitte der 2. Halbzeit ging die Führung immer hin und her, wobei sich keines der beiden Teams um mehr als 2 Tore absetzen konnte. Die Jungs von der HSG Lang./Elch. kamen hauptsächlich mit der überharten Abwehr der Gastgeber nicht zurecht, die vom sonst gut leitenden Schiedsrichter, leider zu wenig progressiv geahndet wurde. Ab der 40. Minute zahlten sich dann die intensiven Trainingseinheiten der letzten Wochen aus. Tor um Tor zogen die Spieler um das Trainerduo Führle/Wuchenauer davon und führten 2 Min. vor Schluss mit 6 Toren. Lediglich durch unnötige Nachlässigkeiten gelang der JSG Neckar/Kocher noch eine Ergebniskosmetik. Am hochverdienten 3. Auswärtssieg in Serie änderte das aber nichts mehr.

Nun geht es am kommenden Wochenende mit einem weiteren Auswärtsspiel bei der SG Ober-/Unterhausen in die Rückrunde der Landesligastaffel 2.

 
Es spielten für die HSG:
Allgeier Patrick und Philipp, Erhardt Tobias, Heinrich Fabian, Jauch Julian, Kocjan Richard, Lenz Tom, Martin Simon, Schlaupitz Laurin, Schuldes Nick und Wuchernauer Jacob.

Berichte der mJugend C1

Berichte der mJugend C2