MTG Wangen - HSG Langenau/Elchingen mJugend C1    26:19

Zum letzten Spiel in diesem Jahr trat die männliche C-Jugend am 3. Adventssamstag beim favorisierten MTG Wangen an. Mit ungutem Gefühl trat man dabei die Reise ins winterliche Allgäu an, hatte man die letzten drei Spiele in der Landesliga doch leider haushoch verloren und auch kämpferisch einiges vermissen lassen. Zudem konnte das Team verletzungsbedingt immer noch nicht in Bestbesetzung antreten.  Doch diesmal besann sich die Mannschaft auf ihre ursprünglichen HSG Tugenden und war von Anfang an mit dem Kopf beim Spiel und hielt dann auch bis zur 21. Minute (10:10) die Partie gegen die favorisierten Wangener offen.

Durch Pech im Abschluss und eine unglückliche Zeitstrafe gegen die Langenauer geriet das Team zur Pause leider mit 13:10 in Rückstand. Nach der Pause  kam man zwar nochmal auf 2 Tore Abstand heran, doch danach setzte sich die konditionelle Überlegenheit der Heimmannschaft durch und diese konnte vorentscheidend auf 21:14 davonziehen. Die Elchinger Truppe, die durch junge Spieler aus der 2. Mannschaft aufgefüllt war, gab sich aber nie auf und kämpfte weiterhin bis zum 26:19 Endstand um jeden Ball.

Das abschließende Fazit von Trainer Tschak Führle in der Kabine war daher durchaus positiv und er betonte ausdrücklich, dass die Mannschaft ein ordentliches Spiel gegen den Tabellenführer gezeigt hat, auf dem sich im neuen Jahr definitiv weiter aufbauen lässt. Jetzt kann die Mannschaft jedoch erstmal die Weihnachtszeit genießen, denn das nächste Spiel findet erst wieder am 28.1 im neuen Jahr, dann in der heimischen Brühlhalle, statt.

Für die HSG spielte:

Beuthan Felix, Bucher Nico, Chirvasa Gabriel, Führle Moritz, Gerhardt Pirmin, Hauber Tim, Huber Tobias, Kocjan Richard, Lang Jonathan, Lik Leon, Radike Jonas, Richter Dave, Schuldes Nick und Verheyen Paul.