Nach der enttäuschenden Heimniederlage gegen Wolfschlugen muss die HSG Langenau/Elchingen am kommenden Samstag, 20.01.18, um 20:15 Uhr zum Auswärtsspiel bei der SG Hegensberg-Liebersbronn. Der Aufsteiger brachte der HSG im ersten Heimspiel der Saison in der Hinrunde gleich mal eine Niederlage bei. Mittlerweile hat sich das Team aus dem Esslinger Stadtteil mit 14:14 Punkten auf einem ordentlichen achten Platz in der Tabelle eingereiht. Bei der HSG war nach der Niederlage gegen Wolfschlugen die Enttäuschung über das Verpassen des zweiten Platzes natürlich groß. Dennoch möchte man an die starken Auswärtsleistungen aus der Vorrunde anknüpfen und mit einem Sieg an den vorderen Teams dran bleiben. Allerdings wird die HSG auch in dieser Begegnung personell nicht in Bestbesetzung antreten können. Felix Junginger fällt noch einige Wochen aus, ebenso werden die Kreisläufer Fabian Buntz und Tobias Meiners nicht spielen.

Beim Topspiel zwischen der HSG Langenau/Elchingen und dem TSV Wolfschlugen erwischten die Gäste den besseren Start und führten auch aufgrund einiger technischer Fehler der HSG im Angriff nach knapp zehn Minuten mit 7:3. Die Gastgeber reagierten und nahmen früh ihre erste Auszeit. In der Folge fanden die Langenauer besser in die Partie. In der Abwehr wurde nun aggressiver verteidigt, womit man die Gäste immer öfter ins passive Spiel zwang. Die dadurch gewonnen Bälle nutzte man zu eigenen schnellen Toren. Nach 22 Minuten gelang Henrik Schenk der Ausgleich zum 10:10. Wolfschlugen legte danach zwar wieder auf 10:12 vor, die HSG beendete durch Treffer von Mannes, Renner und wiederum Schenk die erste Halbzeit mit einem 3:0 Lauf und damit mit einer eigenen 13:12 Führung. Der Start in den zweiten Durchgang gehörte dann jedoch wieder den Gästen. Marcel Planitz brachte den TSV in der 39. Minute mit 18:15 in Führung. Die HSG antworte mit zwei Toren von Renner und Schorn und konnte zum 17:18 verkürzen. Dann nahm das Unheil jedoch seinen Lauf.

Hier alle Ergebnisse der  HSG-Teams vom Wochenende:

 

Liga   Datum Halle Heim   Gast Ergebnis
mJC-KL-D   Sa, 13.01.18, 13:00h 8045 Pfleghofhalle HSG Lang/Elch mJugend C2
- TSG Ehingen/D.  21:15
wJC-BK-D   Sa, 13.01.18, 14:15h 8106 Lehr SC Lehr - HSG Lang/Elch wJugend C  11:27
gJD-KLC-D   Sa, 13.01.18, 14:30h 8045 Pfleghofhalle HSG Lang/Elch gJugend D - HV RW Laupheim 3  23:29
wJD-KL-D   Sa, 13.01.18, 16:00h 8045 Pfleghofhalle HSG Lang/Elch wJugend D
- TSG Ehingen/D.  ausgef.
M-BL   Sa, 13.01.18, 17:30h 8045 Pfleghofhalle HSG Lang/Elch Männer 2
- Bregenz Hb. 2  39:30
M-WL-S   Sa, 13.01.18, 20:00h 8045 Pfleghofhalle HSG Lang/Elch Männer 1
- TSV Wolfschlugen
 25:30
gJF   So, 14.01.18, 14:00h 8013 Spieltag in Blaubeuren HSG Lang/Elch gJugend F
     

Einen tollen Auftakt in das Handballjahr erlebten die Zuschauer und Fans am Samstag beim Kempa Final Four um den HVW Pokal in der Langenauer Pfleghofhalle. Im Vorfeld waren sich die Organisatoren uneins wie viele Besucher den Weg, zu ungewohnten Anwurf Zeiten, in die Halle finden werden. Von ein paar wenige bis 600 reichten die Prognosen. Kurz vor 13.30 Uhr konnten Sie sich sicher sein: Alle Prognosen wurden übertroffen! Es bildete sich eine lange Schlange vor der Kasse, weil so viele Zuschauer dem Final Four einen würdigen Rahmen verleihen wollten. Die Tribünen der Pfleghofhalle waren bei allen 3 Spielen voll.

Im ersten Halbfinale standen sich die Gastgebende HSG Langenau/Elchingen und die Schmiden Pumas gegenüber. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten (Halbzeit 14:16 für Schmiden) setzte sich der Hausherr letztendlich mit 35:30 durch und zog als erste Mannschaft in Finale ein.

Der Gegner der HSG wurde in der Begegnung des VfL Kirchheim/Teck und des HV RW Laupheim gesucht. Hier setzte sich der Favorit aus Laupheim nach einer etwas zähen Begegnung am Ende mit 24:21 (Halbzeit 10:8).

Es kam also zu einem Bezirksduell im Württembergischen Pokal. Gastgeber HSG Langenau/Elchingen, Pokalsieger aus dem Jahr 1994 steht dem Titelträger aus dem Jahr 1987, HV RW Laupheim, gegenüber.

Das Hinspiel in der Württembergliga endete im November mit 26:26, es war alles angerichtet für ein Duell auf Augenhöhe. Auch das Finale wurde auf Grund des hohen Besucheraufkommens leicht verspätet angepfiffen.

Von Beginn an konnte sich der HRW leichte Vorteile erspielen und ging nicht unverdient mit einer 12:10 Führung in die Halbzeitpause. In Halbzeit 2 konnte die HSG leider wenig dagegen setzten und verlor früh den Anschluss an die Rot-Weißen. Laupheim konnte sich am Ende mit 33:25 deutlich durchsetzen und den Pokal mit an die Rottum nehmen.

Wir gratulieren herzlich zum verdienten Pokalsieg und wünschen viel Glück im weiteren Verlauf des Amateur Pokal.

 

Ein Dankeschön geht an Schmiden Pumas, den VfL Kirchheim/Teck (der auch dem Finale beiwohnte), dem HV RW Laupheim mit seinen tollen Fans, dem HVW besonders in Person von Tanja Pfahl, allen Sponsoren, den vielen Helfern die dieses Event erst ermöglicht haben und natürlich allen Zuschauern und Fans die den Spielen den verdienten Rahmen ermöglicht haben.

HSG Langenau/Elchingen Männer I -  TSV Heiningen 29:29

Ein erwartet spannendes Spiel sahen die Zuschauer in der Langenauer Pfleghofhalle zwischen der gastgebenden HSG und dem TSV Heiningen. Die Langenauer fanden schwer in die Partie und hatten Probleme, gegen die groß gewachsene Abwehr der Gäste Lücken zu finden. Da den Heiningern jedoch auch nicht alles gelang, konnte Simion Buck die HSG nach 13 Minuten mit 7:5 in Führung werfen. Die körperlich überlegenen Gäste waren in der Folge aber besonders durch Treffer aus dem Rückraum erfolgreich und hielten das Spiel dadurch ausgeglichen. Eine Schwächephase der HSG nutzten sie aus, um mit 15:12 in Führung zu gehen. Durch zwei Treffer konnte die HSG bis zur Halbzeit auf 14:15 verkürzen. Simon Schorn gelang gleich nach Wiederbeginn der Ausgleich zum 15:15 und Henrik Schenk brachte die Gastgeber beim 16:15 nach langer Zeit mal wieder in Führung. Die Heininger ließen sich davon jedoch nicht aus der Ruhe bringen und legten in der Folge wieder zum 20:18 und 24:22 vor.

In Zusammenarbeit  mit der HSG Langenau/Elchingen findet in der Pfleghofhalle vom Dienstag 3.4.18- Donnerstag 5.4.18 (Osterferien) das Handballcamp des ehemaligen Bundesligaspielers Chrischa Hannawald

statt.

 Weitere Infos und Anmeldung  direkt unter diesem Link

 

Hier alle Ergebnisse der HSG-Teams vom Wochenende:

 

Liga   Datum Halle Heim   Gast Ergebnis
wJC-BK-D   Sa, 16.12.17, 10:50h 8012 Biberach TG Biberach 2 - HSG Lang/Elch wJugend C  22:21
wJD-KL-D   Sa, 16.12.17, 12:20h 8012 Biberach TG Biberach 2 - HSG Lang/Elch wJugend D
 14:24
mJC-LL-2   Sa, 16.12.17, 12:45h 8089  Wangen MTG Wangen
- HSG Lang/Elch mJugend C1  26:19
gJE4+1/N   Sa, 16.12.17, 14:00h 8031 Spieltag in Ulm-Gögglingen HSG Lang/Elch gJugend E
     
gJD-KLC-D   Sa, 16.12.17, 14:15h 8045 Pfleghofhalle HSG Lang/Elch gJugend D - TSG Söflingen 2  21:17
mJB-BL   Sa, 16.12.17, 15:45h 8045 Pfleghofhalle HSG Lang/Elch mJugend B
- HC Hohenems  21:21
M-BL   Sa, 16.12.17, 17:30h 8045 Pfleghofhalle HSG Lang/Elch Männer 2
- TSV Blaustein 2  32:27
wJB-BL-D   Sa, 16.12.17, 17:45h 8003 Amstetten HSG Lons-Amst - HSG Lang/Elch wJugend B  36:14
M-WL-S   Sa, 16.12.17, 20:00h 8045 Pfleghofhalle HSG Lang/Elch Männer 1
- TSV Heiningen
 29:29

Förmlich überrannt wurden wir bei unserem 4. Christbaumverkauf, mit einer derart hohen Nachfrage haben wir in unseren kühnsten Träumen nicht gerechnet. Und so bleibt uns nur, uns bei allen Käufern für die Treue zu den Handballern zu bedanken, und bei denen, die leer ausgingen, um Nachsicht zu bitten. Wir werden uns auf den nächsten Christbaumverkauf sicherlich besser einstellen.

Ein riesiges Dankeschön geht aber auch an ganze Orga-Team und den vielen Helfern, die für das Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben. Schon im Sommer, wenn keiner an Schnee und geschmückte Weihnachtsbäume denkt, gehen die Planungen los. Und bei der Durchführung braucht es viele fleißige Hände, um erfolgreich zu sein.

Wir freuen uns schon jetzt auf das nächste Wiedersehen und wünschen allen Freunden der Handballer eine besinnliche Weihnachtszeit.

TV Gerhausen 2 - HSG Langenau/Elchingen Frauen 2    24:19

Nach einer kämpferischen ersten Halbzeit auf Augenhöhe gingen wir mit 10:9 in die Pause. Leider gelang es nicht die Motivation aus der Kabine mit aufs Feld zu nehmen.
Technische Fehler führten zu leichtsinnigen Ballverlusten, sodass der Gegner deutlich mit 17:10 in Führung ging.

Wir kämpften uns nochmals vor, konnten das Spiel jedoch nicht mehr drehen. Das Spiel endete mit 24:19.

Tore HSG: S. Brändel 8/3, K. Weber 1, S. Schuldes 1, J. Wuchenauer 1, K. Stern 8/1

SV Schemmerhofen - HSG Langenau/Elchingen Frauen I 20:17

Am vergangenen Sonntag ging es zum Drittplatzierten und damit direktem Tabellennachbarn SV Schemmerhofen. Hier galt es vor der Winterpause diese Partie für sich zu entscheiden um den zweiten Tabellenplatz zu sichern. Dementsprechend gingen unsere Frauen hochmotiviert ins Spiel, so erarbeitete man sich bis zur 26. Spielminute eine Führung von 5:10. Aufgrund zahlreicher technischer Fehler konnte dieser Vorsprung bis zur Halbzeit allerdings nicht gehalten werden und man ging mit einem Spielstand von 8:10 in die Halbzeit.

HSG Fidingen/Mühlheim  - HSG Langenau/Elchingen Männer 1   23:31

Ein in dieser Höhe und Souveränität nicht erwarteter 31:23 Auswärtssieg gelang der HSG Langenau/Elchingen beim bisher so starken Aufsteiger HSG Fridingen/Mühlheim. Die Langenauer zeigten dabei in der ersten Hälfte ihre bisher wohl stärksten 30 Minuten in dieser Saison. Die Anfangsphase der Partie war noch ausgeglichen. Wie befürchtet, richtete der Fridinger Toptorschütze Daniel Hipp bis zu seinem Treffer zum 8:9 Rückstand aus Sicht der Gastgeber bereits genug Unheil an. HSG Trainer Schenk reagierte und ließ ihn fortan immer wieder in Manndeckung nehmen. Diese Umstellung fruchtete und die HSG legte mit sechs Treffern in Folge zum 15:8 vor. Eine starke Abwehr in Verbund mit Torhüter Jan Schönefeldt sorgte mit einem weiteren 5:2 Lauf für eine beruhigende 19:10 Halbzeitführung. In der Kabine nahm man sich nun vor, diesen Vorsprung weiter auszubauen und die Begegnung nicht noch einmal spannend werden zu lassen. Mit viel Leidenschaft und Kampf wurde weiter verteidigt und im Angriff fand man auch gegen die nun offensive Deckung der Fridinger immer wieder Lösungen. In der 48. Minute erzielte Simon Schorn die höchste HSG Führung zum 28:16. In den letzten Minuten fielen zwar noch weitere Tore auf beiden Seiten, der nächste Erfolg der Gäste war jedoch nie mehr in Gefahr. Erfreulich war das Comeback von Lars Braun, der sich gleich mit zwei Toren in die schön verteilte Torschützenliste eintrug. Die HSG möchte nun diese sehr erfolgreiche Hinrunde mit einem weiteren Heimsieg am nächsten Samstag gegen den punktgleichen TSV Heiningen beenden, um damit unter den ersten Drei in der Tabelle in die kurze Weihnachtspause zu gehen.

Tore HSG:

Schenk 5, Heinrich 5, Buntz 5, Schaden 3/1, Buck 3/1, Mannes 2, Thieringer 2, Schorn 2, Braun 2, Ruoff 2

Vorschau: Am kommenden Samstag, 16.12.17, ist der punktgleiche TSV Heiningen zum letzten Heimspiel des Jahres um 20 Uhr zu Gast im Pfleghof.

HSG Langenau/Elchingen Männer 3  -  SC Lehr    14:19

 
Eine empfindliche Heimniederlage mussten die Männer 3 am vergangen Samstag im heimischen Pfleghof hinnehmen. Der, vor dem Spiel, um ein Punkt bessere SC Lehr reiste mit einem quantitativ großen Kader an. Leider stellten sich auf Seiten der HSG nur sieben (!) Spieler entgegen, und das in einem Heimspiel. Somit war vor Spielbeginn klar das man nur über Leidenschaft und clevere Spielweise etwas mitnehmen konnte. Wie gewohnt stand die Abwehr der „Dridden“ hervorragend, auch der Torhüter D. Schröder leistete einen beachtlichen Anteil an nur 6 Gegentoren in den ersten 30 Minuten (6:6).
Leider läuft es auf Grund der dünnen Personaldecke und wenig gelernten Rückraumspielern im Angriff, momentan, nicht rund. Jedes Tor muss sich mühsam erarbeitet werden. Nach 60 Spielminuten stehen ledigleich 14 eigene Treffer. So kann und wird man kein Spiel gewinnen. Der qualitativ sicher nicht bessere Gegner schaffte es dagegen, die 7 wackeren HSGler 19 mal zu überwinden und konnte sich so 2 Zähler ergattern.
Für die Männer 3 geht es nun in eine 6-Wöchige Spielpause, in der es gilt die Einstellung und die Abläufe im Angriff wieder in die richtige Bahnen zu lenken.
 
Wir wünschen allen Spielern, Fans und Gönnern: Frohe Weihnachten und einen guten Start ins Jahr 2018!
 

Aufstellung:

D. Schröder,
T. Boczek, T. Ebert, M. Edelmann, M. Euchner, T. Freibauer, S. Nüsseler

Hier alle Ergebnisse der Spiele der HSG-Teams vom Wochenende:

 

Liga   Datum Halle Heim   Gast Ergebnis
wJC-BK-D   Sa, 09.12.17, 12:00h 8042 Laichingen TSV Laichingen - HSG Lang/Elch wJugend C  16:33
mJC-LL-2   Sa, 09.12.17, 14:15h 8045 Pfleghofhalle HSG Lang/Elch mJugend C1 - SG He-Li  24:33
mJB-BL   Sa, 09.12.17, 16:00h 8045 Pfleghofhalle HSG Lang/Elch mJugend B
- TG Biberach  24:22
M-KLA-D   Sa, 09.12.17, 18:15h 8045 Pfleghofhalle HSG Lang/Elch Männer 3 - SC Lehr 2  14:19
M-BL   Sa, 09.12.17, 20:00h 8093 Wiblingen SG Ulm & Wibl - HSG Lang/Elch Männer 2  30:21
M-WL-S   Sa, 09.12.17, 20:00h 7018 Mühlh./D. HSG Frid/Mühl - HSG Lang/Elch Männer 1
 23:31
gJE4+1/N   So, 10.12.17, 10:00h 8093 Spieltag in Wiblingen HSG Lang/Elch gJugend E      
F-KL-D   So, 10.12.17, 17:15h 8013 Blaubeuren TV Gerhausen 2 - HSG Lang/Elch Frauen 2
 24:19
F-BK   So, 10.12.17, 17:30h 8073 Schemmerhofen SV Schemmerh. - HSG Lang/Elch Frauen 1  20:17

Ein herzliches Dankeschön ergeht an alle Besucher, die während des Langenauer Weihnachtsmarktes auf dem Stand der Handballer vorbeigeschaut haben und sich etwas Warmes (flüssig oder fest) gegönnt haben. Ein besonderes Lob haben sich wieder die fleißigen Plätzchenbäckerinnen und Bäcker verdient, die uns mit ihren Leckereien unterstützt haben.

Der TSV Schmiden und Liga-Rivale Laupheim hatten es vorgemacht: So geht’s ins Final Four des HVW-Pokals! Die Württembergliga-Handballer der HSG Langenau/Elchingen ließen sich gestern nicht lumpen bei der Reserve des Bundesligisten TVB Stuttgart in Bittenfeld und schafften verdient den Einzug in die Runde der letzten Vier des Landes-Pokals. Es gab einen 31:30-Sieg. Vor 20 Fans (!) zeigten die HSG-Ballwerfer, die ohne Felix Junginger antreten mussten, großes Engagement. 12:5 hieß es nach 21 Minuten. Allerdings musste Jan Schaden mit einer Prellung raus. Nach einer 15:12-Halbzeitführung glich der Gastgeber aus (17:17). Dann drehte Langenau auf: Konzentriert in der Abwehr wie im Angriff. Extra stark: Henrik Schenk (12). Das Final-Four komplettiert Kirchheim.

 

Quelle: SWP  1.12.2017

TG Biberach 3 - HSG Langenau/Elchingen Männer  3                    26:16

Nichts zu holen gab es für die „Dridde“ am vergangenen Samstag in Biberach. Personell mit dünner Decke und ohne Trainer reiste man, mit überschaubaren Ambitionen, gen Biberach.

Bis zur Halbzeit konnte man die Begegnung offen halten (12:10). Leider gelang zu Beginn des 2. Spielabschnittes gar nichts. Die Hausherren konnten bis zur 40. Spielminute vorentscheidend auf 18:10 davon ziehen. Über 20:15 (49. Minute) ging es zum 26:16 Endstand.

Leider war man im Angriff nicht durschschlagskräftig genug um den Favoriten länger als 30. Minuten unter Druck zu setzen. Dies sollte man in 2 Wochen im Heimspiel gegen Lehr dringend ändern.

Aufstellung: S. Schneider (Tw), T. Boczek, T. Ebert, M. Edelmann, F. Fischer, T. Freibauer, S. Nüsseler, JP Putnam, M. Walter

HC Hohenems - HSG Langenau/Elchingen   Frauen 1                    34:13

Hochmotiviert ging es mit dem Mannschaftsbus zum Spitzenspiel zum ungeschlagenen Tabellenführer HC Hohenems. Nach einer schwierigen Startphase mit vergebenen Torchancen verhinderte man dem Gegner, sich wie in den üblichen Spielen deutlich abzusetzen. Zwischenzeitlich konnte der Abstand auf 5 Tore gehalten werden. In die Halbzeit ging es mit einem Stand von 15:8. Mit Beginn der 2. Halbzeit verwandelte man die Chancen im Angriff und erkämpfte sich die Bälle in der Abwehr. So konnte man sich auf 15:10 heran kämpfen. Danach verlor man völlig den Faden und die körperliche und spielerische Überlegenheit der Gegner wurde sichtbar. So musste man sich am Ende mit 34:13 geschlagen geben.

Jetzt heißt es Kopf hoch mit Blick auf das letzte Spiel der Hinrunde in Schemmerhofen am 10.12 um 17.30. Hier gilt es für die HSG Frauen den zweiten Tabellenplatz zu sichern.

Die HSG-Tore erzielten N. Bunk 1, C.Stickel 4/3, J. Mößle 1, N. Ristl 1, A. Huber 1, L. Labile 1, R. Vorreiter 2, A. Mannes 2.

HV RW Laupheim - HSG Langenau/Elchingen Männer I    26:26

Mit Spannung erwartet wurde das Derby der HSG Langenau/Elchingen beim HRW Laupheim. Die HSG kam zwar etwas schwer in die Partie, dank einer guten Abwehr und erfolgreichen Würfen im Angriff führte man nach einer Viertelstunde jedoch mit 7:4. Auch in der Folge spielte man konzentriert weiter. Allerdings musste Felix Junginger noch vor der Halbzeit aufgrund seiner Verletzung das Spielfeld verlassen und konnte fortan nicht mehr eingesetzt werden. Damit fehlte der HSG eine Option im Rückraum. Zudem ging Henrik Schenk angeschlagen in die Partie und Simon Schorn konnte krankheitsbedingt die ganze Woche nicht trainieren. Dennoch gelang Daniel Ruoff mit einem schönen Dreher von Linksaußen mit dem Halbzeitpfiff die 14:9 Führung.

Bericht der Frauen 2

Berichte der Jugend

Berichte  der mJugend A

Berichte der mJugend B

Berichte der mJugend C

Berichte der mJugend C1

Berichte der mJugend C2

Berichte der mJugend D

Berichte der wJugend A

Berichte der wJugend B

Berichte der wJugend C

Berichte der wJugend D

Berichte Männer 3