Nach dem sportlich schlussendlich zwar enttäuschenden, aber dennoch tollen Final4 hat die HSG Langenau/Elchingen bereits wieder die Sinne geschärft und geht voll fokussiert in das erste und zugleich wichtige erste Rückrundenspiel gegen den punktgleichen TSV Wolfschlugen. Beide Teams benötigen unbedingt einen Sieg um weiterhin oben mitzumischen. Das Hinspiel ging mit 33:27 klar an Wolfschlugen. Bei der HSG ging es zu Beginn der Trainingswoche darum, die Enttäuschung über das verlorene Pokalfinale aus den Köpfen zu bekommen. Trainer Hartwig Schenk hielt sich jedoch nicht lange damit auf und stellte seine Mannen wieder sehr gut auf das bevorstehende Topspiel ein. Dabei wird Neuzugang Tobias Meiners sein Debüt für die Nau-Handballer geben. Der Kreisläufer wird der HSG besonders mit seinen Qualitäten in der Abwehr weiterhelfen. Ein anderer Kreisläufer, Fabian Buntz, wird eventuell ausfallen. Er hat sich am Ende des Halbfinales gegen Schmiden eine Verletzung am Sprunggelenk zugezogen und konnte nicht trainieren. Weiterhin nicht zur Verfügung stehen wird zudem Felix Junginger.