HSG Langenau/Elchingen Frauen 2 - TSG Ehingen    18:16

 

Am vergangen Samstag war der Tabellenerster aus Ehingen in der Pfleghof “Hölle“ zu Gast.

In der klaren Ansprache vor dem Spiel vom Trainer Andreas Zawatzki wurde deutlich.. „Hier ist heute alles drin.“  Dementsprechend heiß gingen die Mädels ins Spiel.

Von Anfang an ging es kämpferisch und mit Härte zu. Es war klar, hier wollen beide Mannschaften zwei Punkte holen. Eine Tor- um Tor Jagd begann, bei der sich keine der beiden Mannschaften absetzen konnte. Das lag leider auch hauptsächlich daran, dass gut herausgespielte Chancen von uns nicht belohnt wurden.

Bei einem Torestand von 8:7 ging es in die Pause.

In Halbzeit zwei schien es, als wurde den Gästen aus Ehingen klar, dass sie hier heute 2 Punkte verlieren könnten und legten so abwehrtechnisch wie auch Im Angriff einen Zahn an Härte zu. Jedoch schaffte es die Frauenmannschaft der HSG mit Ruhe und dem notwendigen Gegendruck den nur minimalen Vorsprung von einem Tor zu halten. In der 59. Minute jedoch fiel der Ausgleich zum 16:16.

Nun war Mannschaftszusammenhalt gefragt. Durch eine hervorragend gespielte Abwehr konnte Nadja Bunk den Führungstreffer erzielen.

Der letzte Ballgewinn in der Abwehr durch Kathrin Stern führte in der letzten Sekunde zu einem Sieg von 18:16 gegen den Tabellenersten aus Ehingen.

Ré­su­mé : Starker Mannschaftszusammenhalt um ein tolles „Trainer- Betreuergespann „Zecke und Manne“ sowie zwei glänzende Torfrauen in einem harten und spannenden Spiel.

Für die HSG spielten: S. Schuldes (2) , N. Bunk (4), J.Pöcher(4), A. Huber(2), C. Werner (3), K. Stern (3), J. Bosch, , C. Hann,  , S. Schaffranek, K. Weber, N. Henseler

Im Tor : U. Häge I. Cariglia