In der Endrunde um die Teilnahme zur HVW-Quali hat die mB1 der HSG Lang./Elch. mit einem starken Spiel gegen RW Laupheim den Grundstein zum Gruppensieg gelegt. Schnell lag das Team von der HSG mit 4:1 in Führung. Konzentriert und konsequent wurde das Ergebnis in der 2x15 min. Spielzeit ausgebaut. Am Ende stand ein ungefährdeter 15:9 Sieg und die 4:0 Pkt. Tabellenführung. Als im 2. Spiel des Tages Hard den Gastgeber Hohenems  besiegte, war den Jungs von der Nau der 1. Tabellenplatz nicht mehr zu nehmen, hatte man den direkten Vergleich gegen den HC Hard vor Wochenfrist mit 18:16 für sich entschieden.  

Im Bezirk Bodensee/Donau wurden am vergangenen Wochenende bei zwei Vorqualiturnieren die 4 Teilnehmer zur Endrunde ausgespielt. Dank einer deutlichen Leistungssteigerung in Spiel 2+3, des in Turnierform ausgetragenen Spieltages im Langenauer Pfleghof, erreichte die B1-Jugend den 1. Tabellenplatz in ihrer Qualigruppe. Da im letzten Spiel des Tages das Team der HSG Lang./Elch. den HC Hard mit 18:16 Toren besiegen konnte nimmt man sogar 2 Punkte mit in Runde 2, die am kommenden Wochenende, die vermutlich in Österreich (Hard oder Hohenems) stattfinden wird. Mit der neu formierten Mannschaft, tat sich die HSG zu Beginn schwer, zumal mit Patrick A. der Toptorschütze und einzige Linkshänder im Rückraum, verletzungsbedingt fehlte.

TSG Söflingen - HSG Langenau/Elchingen mJugend B                      17:23

Auch zum Abschluß hat die B-Jugend im letzten Spiel der Bezirksligasaison 17/18, bei der TSG Söflingen souverän mit 23:17 gewonnen und bleibt dieses Jahr somit ungeschlagen. Die letzte Niederlage resultiert vom 17. November und zeigt, was für eine super Serie die Jungs von der HSG seither hingelegt haben. Bei nur 3 Niederlagen und (leider) 4 Unentschieden erreicht das Team vom Trainerduo Führle/Wuchenauer aber einen hervorragenden 3. Platz in der Abschlusstabelle.

HSG Langenau/Elchingen mJugend B  - HV RW Laupheim    27:24

Genau 1 Std. mussten die Spieler beider Teams und die Zuschauer warten, ehe das BL-Spiel  HSG Lang./Elch. - RW Laupheim angepfiffen wurde, da der eingeteilte Schiedsrichter nicht erschien. Eigentlich wollte der Staffelleiter, T. Glöggler, nach dem Spiel Laupheim den Meisterwimpel der BZ-Liga Bodensee/Donau B-Jgd. übergeben. Voraussetzung wäre ein Punktgewinn der Laupheimer bei der HSG gewesen. Dies verhinderte jedoch das Team von der Nau mit einem starken Auftritt im letzten Heimspiel und vertagte die Meisterfeier um eine Woche, vorausgesetzt Laupheim gewinnt dann sein letztes Spiel zu Hause gegen die TG Biberach. Doch wie es der Zufall wollte ist T. Glöggler auch noch Schiri und konnte somit doch noch eine wichtige Aufgabe in Langenau übernehmen und war nicht umsonst angereist. Zum Glück für beide Teams, denn er lieferte eine tadellose Leistung ab.

HSG Langenau/Elchingen mJugend C1  - TV Altenstadt                         29:22

TG Biberach - HSG Langenau/Elchingen mJugend B                             21:27

 

Das war ein perfektes Handballwochenende für Trainer „Tschak“ Führle von der HSG Langenau-Elchingen., der sowohl mit der männlichen B-Jugend in der Bezirkliga am Samstag, als auch mit der männlichen C1-Jugend in der Landesliga am Sonntag, zwei Siege feiern konnte.

Am Samstagvormittag musste die mB schon um 11.15 Uhr in Biberach antreten. Ehe sich der Gastgeber versah, lag er schnell gegen eine hellwache und motivierte HSG mit 6:1 zurück. Auch eine frühe Auszeit der TG brachte keine Wende, denn die Jungs aus Lang./Elch. spielten konsequent und hochkonzentriert bis zur Pause weiter und lagen da schon mit 15:6 Toren vorne. Biberach gelang zwar in der Folgezeit eine Verbesserung des Ergebnisses, aber am deutlichen und hochverdienten 27:21 Sieg der HSG änderte das nichts mehr. Vor allem spielerisch konnten das Team von der Nau überzeugen und auch in der Abwehr stand man überraschend gut.

HSG Langenau/Elchingen mJugend B   - SG Ulm & Wiblingen        31:17

Trotz der unliebsamen Anwurfzeit am Sonntag Mittag um 12 Uhr, hat die mB-Jgd. der HSG Lang./Elch. einen deutlichen und verdienten Sieg gegen die SG Ulm/Wibl. in der heimischen Brühlhalle erspielt. Eine kurze Anlaufphase von knapp 10 Min. brauchten die Jungs der HSG, bis sie zum 1.Mal beim 4:3 selbst in Führung gehen konnten. Diese Führung wurde bis zum Ende des Spiels kontinuierlich bis auf einen 14 Tore Vorsprung ausgebaut.

HSG Langenau/Elchingen mJugend B - TG Biberach  24:22

Mit einer starken Leistung im Angriff und einer besseren Abwehr wie zuletzt besiegte die mB der HSG den bisherigen Tabellenzweiten aus Biberach. Das Spiel gestaltete sich bis Mitte der 1.Hälfte relativ ausgeglichen, ehe sich das Team der HSG mit 3 Toren absetzen konnte. Dann kam, auch wechselbedingt, ein Bruch ins Spiel der HSG Lang./Elch., so dass es Biberach gelang bis zur Pause den 11:11 Ausgleichstreffer zu erzielen. Auch nach der Pause änderte sich zunächst wenig, das Spiel ging immer ein Tor hin oder her, bis zur 40 Spielminute. Jetzt konnten die Jungs der HSG endlich ihre spielerische Überlegenheit in Tore umsetzen und ein in dieser Phase gut haltender HSG-TW tat sein übriges dazu, das ein verdienter 24:22 Sieg erzielt wurde. Wieder einmal zeigte sich, das in dieser Bezirksliga fast jeder jeden schlagen kann. Mit diesen zwei Punkten kann das Team vom Trainerduo Führle/Wuchenauer den Kontakt zum vorderen Tabellendrittel halten.

Am kommenden Samstag gastiert der HC Hohenems in der Pfleghofhalle. Mit einer ähnlich guten Leistung müssten auch hier die Punkte bei der HSG bleiben.

Es spielten für die HSG:

Allgeier Patrick und Philipp, Baier Nico, Bosch Joel, Denzel Andreas, Erhardt Tobias, Fabian Heinrich, Junghans Florentin, Lenz Tom, Mack David, Martin Simon, Schick Jonas und Wuchenauer Jacob.

HSG Langenau/Elchingen mJugend B  - BW Feldkirch                         28:17

Ohne Probleme hat die B-Jugend. der HSG einen deutlichen und verdienten Sieg gegen das Tabellenschlusslicht, BW Feldkirch, in der heimischen Brühlhalle eingefahren. Selbst den frühen verletzungsbedingte Ausfall von Spielmacher Jacob Wuchenauer konnte das Team von der Nau mühelos wegstecken und führte bereits zur Pause mit 15:5 Toren. Die spielerisch schwachen Gäste aus Österreich versuchten dann in Halbzeit zwei mit einer härteren Gangart und Gewaltwürfen eine Aufholjagt zu starten, aber diese wurde sofort durch schnelles, schönes Kombinationsspiel im Keim erstickt. Näher als 10 Tore kam die Mannschaft aus Feldkirch nie heran.

SG Ulm &  Wiblingen - HSG Langenau/Elchingen    32:26

Am vergangenen Samstag waren die Jungs der B-Jugend zu Gast in Wiblingen. Das HSG Team, das in der Tabelle drei Plätze vor der SG steht war gut ins Spiel gekommen und verschaffte sich bis zur 16. min. einen 4 Tore Vorsprung. Im weiteren Verlauf gelang es den Wiblingern immer wieder das Kombinationsspiel der HSG zu stören und so einige Bälle für schnelle Kontertore zu erobern.