Im Bezirk Bodensee/Donau wurden am vergangenen Wochenende bei zwei Vorqualiturnieren die 4 Teilnehmer zur Endrunde ausgespielt. Dank einer deutlichen Leistungssteigerung in Spiel 2+3, des in Turnierform ausgetragenen Spieltages im Langenauer Pfleghof, erreichte die B1-Jugend den 1. Tabellenplatz in ihrer Qualigruppe. Da im letzten Spiel des Tages das Team der HSG Lang./Elch. den HC Hard mit 18:16 Toren besiegen konnte nimmt man sogar 2 Punkte mit in Runde 2, die am kommenden Wochenende, die vermutlich in Österreich (Hard oder Hohenems) stattfinden wird. Mit der neu formierten Mannschaft, tat sich die HSG zu Beginn schwer, zumal mit Patrick A. der Toptorschütze und einzige Linkshänder im Rückraum, verletzungsbedingt fehlte. Doch im Laufe des Nachmittages zeigte sich einmal mehr, dass die Jungs um das Trainerduo Führle/Wuchenauer eine super „Turniermannschaft“ und enorm steigerungsfähig sind. Im 1. Spiel gab es eine äußerst knappe und unglückliche Niederlage mit 15:16 gegen die TG Biberach. Dann folgte ein 12:8 Erfolg gegen FN und zuletzt der wichtige Sieg gegen den HC Hard.                           

Am kommenden Sonntag trifft die HSG dann auf die zwei punktgleichen Teams (je 5:1) aus der anderen Qualigruppe, Hohenems und Laupheim, die je einen Punkt mit in die Entscheidungsrunde nehmen, da sie gegeneinander Unentschieden (15:15) gespielt haben und gegen Söflingen und Wiblingen gewonnen haben. Die 3 Besten der Endrunde dürfen dann an der 1. HVW-Qualirunde, am Wochenende nach den Pfingstferien, teilnehmen.

Es spielten für die HSG:                                                                                                                                                                                                                                                Allgeier Philipp, Bopp Lukas, Chirvasa Gabriel, Erhardt Tobias, Führle Moritz, Heinrich Fabian, Lenz Tom, Martin Simon, Schlaupitz Laurin, Schuldes Nick, Fabian Steck, Stolze Maurice, Wahl Kevin und Wuchenauer Jacob.