In der Endrunde um die Teilnahme zur HVW-Quali hat die mB1 der HSG Lang./Elch. mit einem starken Spiel gegen RW Laupheim den Grundstein zum Gruppensieg gelegt. Schnell lag das Team von der HSG mit 4:1 in Führung. Konzentriert und konsequent wurde das Ergebnis in der 2x15 min. Spielzeit ausgebaut. Am Ende stand ein ungefährdeter 15:9 Sieg und die 4:0 Pkt. Tabellenführung. Als im 2. Spiel des Tages Hard den Gastgeber Hohenems  besiegte, war den Jungs von der Nau der 1. Tabellenplatz nicht mehr zu nehmen, hatte man den direkten Vergleich gegen den HC Hard vor Wochenfrist mit 18:16 für sich entschieden.                                                                      

Trotz aller Mahnungen und Warnungen von Trainer Tschak Führle, das letzte Spiel nicht auf die leichte Schulter zu nehmen und einen weiteren Sieg gegen Hohenems anzupeilen, gelang es kaum einem Spieler der Lang./Elch. die Spannung und Konzentration hoch zu halten. So gab es zum Abschluss eine unnötige 12:10 Niederlage gegen den gastgebenden HCH. Dabei wurden nahezu 15 „Hundertprozentige“ verworfen, was zwar die spielerische Überlegenheit zeigte, aber auch die mangelnde Konsequenz im Abschluss. Ärgerlich fürs abschließende Punktekonto(4:2), aber insgesamt verschmerzbar, da der 1.Tabellenpatz ja schon gesichert war.

So geht es jetzt nach den Pfingstferien, am Sonntag, den 17.06.18, in die erste Qualirunde auf HVW-Ebene, wo man gespannt sein darf, wo und mit welchen Gegnern, diese stattfindet.

Es spielten für die HSG:

Allgeier Philipp, Bopp Lukas, Chirvasa Gabriel, Erhardt Tobias, Führle Moritz, Heinrich Fabian, Lenz Tom, Martin Simon, Schlaupitz Laurin, Schuldes Nick, Fabian Steck, Stolze Maurice, Verheyen Paul, Wahl Kevin und Wuchenauer Jacob.