SG Deizisau/Denkendorf - HSG Langenau/Elchingen mJugend C1  20:25

Auch beim 2. Spiel der noch jungen Landesligarunde ging die mC1 der HSG Lang./Elch. als Sieger von Spielfeld. Trotz zweier Spielerausfälle und drei angeschlagenen Spielern gelang den Jungs von der Nau ein nie gefährdeter Auswärtssieg bei der SG Deiz./Denkend.

Lediglich beim 1:0 war der Gastgeber einmal in Front und das sollte auch für den Rest des Spieles so bleiben, in dem die HSG von Anfang an das Heft in die Hand nahm und kontinuierlich den Vorsprung im Laufe der Spielzeit ausbaute und verdient mit 20:25 Toren die Heimreise antrat. Garant für den Sieg war diesemal die besser agierende Abwehr, sowie ein gut haltender Torwart auf Seiten der Lang./Elch. Auch im Angriffsspiel wirkten die „Jungen Wilden" der HSG spielfreudiger und wäre das ein und andere Mal nicht zu früh der Abschluß gesucht worden, hätte das Ergebnis deutlicher ausfallen können. Aber so war das Spiel in manchen Phasen ein „normales“ Sonntagsspiel, etwas verschlafen und pomadig. Auch der übermäßige Harzgebrauch der Gastgeber trug nicht gerade zum Spielfluß bei, sondern verursachte auf beiden Seiten eine Menge an Fehlpässen/-würfen.

Es folgt jetzt ein Wochende Pause, dann geht es zum nächsten Auswärtsspiel nach Spaichingen, wo beim letzten Spiel des Jahres die Trauben beim spielstarken Gastgeber etwas höher hängen dürften.

Es spielten für die HSG:                                                                                                                                                                                                       Allgeier Patrick und Philipp, Erhardt Tobias, Führle Moritz, Heinrich Fabian, Kocjan Richard, Lenz Tom, Martin Simon, Schlaupitz Laurin, Nick Schuldes und Wuchernauer Jacob.