TV Spaichingen - HSG Langenau/Elchingen    mJugend C1                 30:31

 

Einen knappen, aber nicht unverdienten Auswärtssieg in Spaichingen hat sich die mC1 der HSG kurz vor Weihnachten beschert. Damit stehen die „Jungen Wilden“ der HSG mit 6:0 Punkten, nach drei Spielen, ungeschlagen an der Tabellenspitze der Landesligastaffel 2.

Eine schnelle 2:0 Führung der HSG glichen die Gastgeber nach 5 Min. aus und bis kurz vor Halbzeit konnte sich kein Team um mehr als ein Tor absetzen. Dann sicherten sich die Spaichinger, zum Leidwesen der Gäste einen drei Torevorsprung zur Pause, nicht zuletzt mit großem Wohlwollen des „Unparteiischen“.

Nach der Pause erwischten wieder die Jungs von der Nau den besseren Start und konnten nach 8 Min. den Ausgleich erzielen. Beim Zwischenstand von 26:26 in der 35 Min. waren beide Mannschaften auf Augenhöhe, ehe sich die Heimmannschaft erneut mit 3 Toren absetzen konnte. Eine Auszeit mit entsprechender Ansage von Trainer Tschak Führle, die mit einer taktische Umstellung der Abwehr einherging, brachte die entscheidende Wende. Ein einziges Tor der Gastgeber ließ die mC1-Jugend in den verbleibenden 8 Min. zu und warfen aber ihrerseits vier Tore. Kurz vor dem Schlußpfiff wurde der vielumjubelte 30:31 Siegtreffer erzielt.

Das Trainerduo Führle/ Wuchenauer zeigten sich hocherfreut darüber, daß endlich einmal ein Spiel gedreht wurde und die Mannschaft über den Kampf zum Sieg kam. Wieder konnten sich nahezu alle Feldspieler mehrfach in die Torschützenliste eintragen und damit wurde auch die starke Mannschaftleistung im Angriff untermauert.

Es spielten für die HSG: Allgeier Patrick und Philipp, Bopp Lukas, Erhardt Tobias, Führle Moritz, Heinrich Fabian, Kocjan Richard, Lenz Tom, Martin Simon, Schlaupitz Laurin, Schuldes Nick und Wuchernauer Jacob.