HSG Langenau/Elchingen mJugend C1  - MTG Wangen                        26:25

Die „jungen Wilden“ der HSG Langenau-Elchingen haben sich im 3. LL-Spiel auch nicht von Topfaforit MTG Wangen beim Sturm an die Tabellenspitzte stoppen lassen. Dabei entpuppte sich das Team von Trainer D.Köhler als genau die harte Nuss, die man im Pfleghof erwartet hatte.

Gespickt mit 3 HVW-Auswahlspielern lagen die Allgäuer schnell mit 3:6 in Front. Dann ergriffen die Jungs von der Nau die Initiative und konnten bis kurz vor der Halbzeitpause den Vorsprung egalisieren und quasi mit dem Pausenpfiff sogar mit 15:14 in die Kabine gehen. Diesen Motivationsschub nahm das Team um das Trainerduo Führle/Mannes mit in den zweiten Durchgang und erspielte sich durch schöne Kombinationen und feine Einzelaktionen einen 5 Torevorsprung bis Mitte der 2. Halbzeit. Ein nicht gegebener, regulärer, Treffer aus einem Distanzwurf und zwei ungenützte Grosschancen verhinderten den vorzeitigen K.O. der Gäste, die sich nun ihrerseits mit einer offenen, agressiven Manndeckung Tor um Tor herankämpften und genau 1 Min. vor dem Ende der Partie den Ausgleich erzielten.

Eine letzte Auszeit der HSG brachte jetzt nochmal Luft zum Durchatmen und Zeit für kurze taktische Anweisungen. Der an diesem Tag, in Angriff und Abwehr, überragenden Rückraummitte der mC1 blieb es vorbehalten 12 Sekunden vor dem Abpfiff den Siegtreffer zu erzielen. Mit vereinten Kräften und dem wieder gut haltenden Torwart wurde der Sieg über die verbleibende Zeit gebracht. Selbst Gästetrainer D. Köhler zollte dem Team der HSG Langenau-Elchingen Respekt und sprach von einem, über die gesamte Spielzeit gesehen, verdienten Sieg der Heimmannschaft. Rund 70 Zuschauer sahen ein attraktives, begeisterndes und bis zur letzten Sekunde hochspannendes Jugendhandballspiel.

Für die HSG spielten: Bucher Nico, Führle Moritz, Huber Tobias, Kocjan Richard, Lang Jonathan, Lik Leon, Radike Jonas, Richter Dave, Schlaupitz Laurin, Schuldes Nick, Steck Fabian und Verheyen Paul.