TSV Neuhausen/Fildern - HSG Langenau/Elchingen mJugend C1    33:21

Mit weiteren 2 Minuspunkten im Gepäck musste die mC1 am Samstag die Heimreise vom Auswärtspiel in Neuh./Fildern antreten. Dabei führten die Jungs der HSG zur Mitte der 1.Häfte mit 6:3 und zeigten bis dahin eine ordentliche Leistung. Wie schon im Hinspiel ging der TVN, als er im Rückstand war, quasi auf eine offene Manndeckung über. Dies verleitete die Spieler der HSG Lang./Elch. immer häufiger zu überhasteten Einzelaktionen mit Prellen am Mann und zu vielen, schnellen Pässen, die all zu oft in den Händen der Gegner oder im Niemandsland endeten. Dazu kam, wie schon in den Spielen zuvor, ein zu zaghaftes, ängstliches Abwehrverhalten. Das ergab in der Summe einen 3 Tore Rückstand zur Halbzeitpause. 

Diese nutzte Trainer Tschak Führle nochmals um ausführlich auf die Taktikvarianten hinzuweisen, die in der Vorbesprechung von ihm gegeben wurden. Zudem waren die gesamten Trainingseinheiten der vergangenen Woche genau auf diese Spielweise ausgerichtet. Trotz allem, es half nichts. Zu den Fehlern der 1. Halbzeit kamen jetzt noch eine Anzahl an frei vergebenen Würfen und eine überforderte Schiedrichterin, die weder das ständige Schlagen, Stoßen und Festhalten der Neuhausener gegenüber der HSG ahndete, noch eine normale Schritteregel erkennen ließ. Lediglich eine einzige gelbe Karte in 50 Min. gegen den TVN, bei dieser Spielweise, lies jeden Lang./Elch. verzweifeln. Aber trotzdem wäre, mit einer besseren Chancenverwertung, konsequenter Umsetzung der Taktikvorgaben und einem angepassten Abwehrverhalten, mehr drin gewesen. 

Jetzt bleiben 2 Wochen Zeit um kleinere Verletzungen auszukurieren und sich auf den nächsten Gegner, der SG He-Li, die ein ähnliches Spiel praktizieren, vorzubereiten. Das Spiel findet am 09.12. um 14 Uhr im Pfleghof statt.

Für die HSG spielten:Beuthan Felix, Bucher Nico, Chirvasa Gabriel, Führle Moritz, Gerhardt Pirmin, Huber Tobias, Kocjan Richard, Lik Leon, Radike Jonas, Schlaupitz Laurin, Schuldes Nick, Steck Fabian und Verheyen Paul.