HSG Langenau/Elchingen mJugend C1 -  SG Hegensberg/Liebersbronn  24:33

Beides scheint im Moment bei der mC1 parallel zu gehen. Verletzungspech und keine Punkte, selbst gegen eher schwache Gegner. So musste am vergangen Samstag das Trainerduo Führle/Mannes gleich auf 4 Stammspieler verletzungs-/krankheitsbedingt verzichten. Auch mit Spielern aus der 2. Garde konnte diese Misere nicht kompensiert werden. Erschwerlich kommt hinzu, daß weitere Spieler im Moment nicht in der Lage sind ihr ganz normales Potential in Punkto Handball abzurufen. So lastet auf wenige Spieler eine zu große Verantwortung, die auf Verbandsebene in der LL für Siege nicht ausreicht. So war das Team von HeLi, vorallem in Sachen Agressivität und Kampfbereitschaft in Angriff und Abwehr, der HSG Lang./Elch. um Längen voraus. Dieser Härte hatten weder die Jungs der HSG, noch die Schiedrichterin etwas entgegen zu setzen und so ging es über einen 4 Tore Rückstand zur Halbzeitpause in eine 24:33 Niederlage am Ende.

Am Samstag geht es zum letzten Spiel in diesem Jahr zur MTG Wangen, die mit 14:2 Pkt. an der Tabellenpitze steht. Kurioser Weise war deren bisher einzige Niederlage, die gegen das Team von der HSG. Aber unter den momentanen Voraussetzungen geht es dort eher um einen ordentliche Jahresabschluß und um Schadensbegrenzung.

Für die HSG spielten:

Beuthan Felix, Bucher Nico, Chirvasa Gabriel, Führle Moritz, Gerhardt Pirmin, Hauber Tim, Huber Tobias, Kocjan Richard, Lang Jonathan, Lik Leon, Radike Jonas, Richter Dave und Schuldes Nick.