Nach dem unglücklichen Ausscheiden im Bezirkspokal beim SC Vöhringen II, stand am vergangenen Sonntag die erste Ligapartie für die zweite Mannschaft der HSG Langenau/Elchingen an. Das Ziel diese Saison, von Anfang an, erfolgreicher und attraktiver zu gestalten wurde aber deutlich verfehlt. Im Spiel gegen die Mannschaft von Bregenz II setzte es eine deutliche 32:19 Niederlage, die leider auch in dieser Höhe völlig in Ordnung geht. Zwar konnte man die ersten Minuten noch gegen die favorisierten Bregenzer mithalten, mit der Zeit wurde jedoch ein deutlicher Klassenunterschied sichtbar. Keiner der Spieler konnte auch nur annähernd an seine Normalform anknüpfen, womit man es den Vorarlbergern auch an vielen Stellen zu einfach machte. Gegen die körperlich stark überlegene 6:0 Abwehr der Heimmannschaft wusste man zu selten ein effektives Mittel und kassierte im Gegenzug zu viele einfach Tore, über deren starke erste Welle. Nun gilt es den Kopf nicht in den Sand zu stecken und am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen Lustenau zu beweisen, dass sich die Mannschaft weiterentwickelt hat und diese Saison erfolgreicher gestaltet werden soll. Die Mannschaft hofft im ersten Heimspiel auf zahlreiche Unterstützung, um die ersten beiden Punkte gewinnen zu können und so ein erstes deutliches Zeichen setzten zu können.

Tore: Kloss 9/1, Englisch 4, Ruess 3, Stickel 2, Schertle 1