TSG Söflingen 3 - HSG Langenau/Elchingen Männer 3                 23:15

Mit nur 2 "gelernten" Rückraumspieler sind die Männer 3 am Sonntag nach Söflingen gereist. Der Gastgeber trat mit voller Kapelle an, die Vorzeichen standen also eher schlecht für die HSG. Den besseren Start erwischten dann auch die Hausherren, früh konnten sie 2:0 in Führung gehen. Nach 17 Minuten war die HSG beim 5:5 aber wieder dick im Geschäft.

Allerdings drohte Ungemach, A. Orth kassierte innehalb kürzester Zeit 2x eine 2 Minuten Strafe. Eine wichtige Säule drohte früh im Spiel wegzubrechen. Die Überzahlsituation nutzte die TSG um sich mit 12:8 etwas abzusetzen. Kurz vor der Halbzeit war es dann so weit, in einer unglücklichen Abwehrsituation kassierte man die rote Karte für A. Orth. Mit einem 13:8 ging es dann in die Halbzeitpause.

Die 2. Hälfte, das war auf Seiten der HSG klar, würde eine Mammutaufgabe werden. Mit viel Improvisation und Kampfgeist wollte man der TSG entgegentreten. Dies gelang in weiten Teilen wirklich gut. Lediglich mit 3 Toren wurde die 2. Spielhälte verloren. Bei einem Zeitstrafen Verhältnis von 1:4 sowie 5 vergebenen Strafwürfen umso bemerkenswerter. Die Begegnung ging dennoch mit 23:15 verloren.

Es spielten: D. Schröder, A. Weiß, O. Bendele, T. Boczek, M. Edelmann, F. Fischer, J. Mader, M. Nusser, S. Nüsseler, A. Orth