HSG Langenau/Elchingen Männer 3 - SG Burlafingen/Ulm           36:29

Sechs Spiele verlor die Dridde in Folge, ein abrutschen in den Tabellenkeller war die Folge. Zum Derby am Sonntag hat man sich aber einiges vorgenommen. Man konnte seit langem mal wieder eine breite Bank aufbieten, zu gute kam dabei unter anderem dass die Männer 2 sich eine kurze Verschnaufpause nehmen und die Terminkalender der Studierenden und beruflich stark Eingespannten es positiv mit der 3. meinten. Die Burlafinger ihrerseits waren sicher mit der Prämisse in die Brühlhalle gekommen mit einem einfachen Sieg Ihren 2. Tabellenplatz zu festigen.

Die ersten 30 Minuten sollten ein enges und spannendes Spiel bieten, mal konnte die HSG in Führung gehen (4:3, 8.Minute) mal lagen die Gäste von der anderen Donauseite in Führung (9:10, 17.Minute). Zur Pause stand dann eine 17:16 Führung für die HSG, das Spitzenteam war am wanken. Aber wird es auch fallen?

Die Dridde ist in letzter Zeit, leider dafür bekannt in der 2. Spielhälfte einzubrechen und Ihre Spiele zu verlieren. Doch im Derby war man gewillt es besser zu machen. Nach 4 weiteren Minuten hatte man den Vorsprung erstmals auf 3 Tore erhöht (21:18). Nicht nachlassen lautete die Devise und man gab weiter keinen Raum kampflos ab. Weiter absetzen konnte man sich allerdings nicht, beim 26:25 in der 46. Minute war weiterhin alles möglich. In der letzten Viertelstunde machte sich dann aber die breite Bank und die Qualität der HSG an diesem Tag bemerkbar. Die Dridde konnte weitere 10 Tore erzielen, während es Burlafingen nur noch 4 mal schaffte die Abwehr und Keeper der HSG zu überwinden. So stand ein letztlich verdienter 36:29 Sieg auf dem Tableau der Brühlhalle.

Der Bann ist gebrochen! Ein wichtiger Sieg um die TSG Söflingen nicht an sich vorbei ziehen zulassen. Diese ist am nächsten Samstag Gegner im Vorentscheidenden Duell um den Klassenerhalt.

Es spielten: S. Schneider, D. Schröder, T. Boczek, T. Ebert, B. Englisch, S. Dürr, M. Euchner, F. Hank, J. Hauber, J. Mader, H. Moll, S. Nüsseler, H. Ristl, A. Ruess.