SG Schemmerhofen-U.     -    HSG Langenau/Elchingen  wJugend C        22:8

Das letzte Auswärtsspiel dieser Saison erwartete die weibliche C-Jugend gegen die SG Schemmerhofen/Uttenweiler. Schon von Anfang an war klar, dass das kein leichtes Spiel wird, denn wie schon beim letzten Spiel standen nur wenige Mädels zur Verfügung. Somit reisten die Langenauer mit insgesamt 7 Feldspielerinnen an. In der ersten Halbzeit mussten sich alle erstmal an die ungewohnte Situation so wie Position gewöhnen. So auch Leila, die uns kurzfristig aus der D-Jugend aushelfen konnte (an dieser Stelle ein großes Dankeschön an Dich). Nach der ersten Halbzeit ging es mit 12:4 in die Pause.

Auch in der zweiten Halbzeit versuchten die Mädels, Lücken zu schaffen, durchzugehen und den Abstand zu den Gegnern zu verringern. Was leider nicht ganz so gut ging wie erhofft. Nach einem Handballspiel, in dem jeder versuchte, seine Chance zu nutzen, endete es mit 22:8 für SG Schemmerhofen/Uttenweiler. Trotz der schwachen Besetzung ließen die Mädels ihre Köpfe nicht hängen und spielten ein Spiel, in dem das Wichtigste nicht verloren ging: Der Spaß am Handball.