TG Biberach 2 - HSG Langenau/Elchingen    wJugend D                   12:28

Völlig verschlafen haben unsere Mädels den Start beim Auswärtsspiel in Biberach. Gegen das Schlußlicht aus Biberach hatten die Mädels das Spiel im Kopf schon vorher gewonnen - doch weit gefehlt Biberach zeigte wie man durch Kampf und aggresive Spielweise auch einen besseren Gegner aus dem Konzept bringen kann. Erst Ende der 1. Hälfte besannen sich die Mädels auf ihr Können, und fingen nach einer Auszeitansprache an Handball zu spielen.

In Halbzeit 2 hatten unsere Mädels dann gesehen wie es funktioniert und zogen nun Tor um Tor davon. Jetzt spielten die Mädels miteinander, und auch in der Abwehr wurde nicht mehr viel zugelassen. Besonders erfreulich dabei war, dass Amelie Herrmann sich zutraute aus dem Rückraum zu werfen, und hier zwei schöne Tore erzielte.

Für das letzte Saisonspiel nächste Woche in Ulm gegen die HSG Ulm/Wiblingen bleibt zu hoffen, dass die Mädels von Anfang an Vollgas geben und dass das Spiel ohne Ball von Beginn an gut funktioniert.

Für die HSG waren im Einsatz: Melanie Mayer, Arita Latifi, Elisa Schnitzler, Melina Illmann, Melina Gierling, Andrea Nagy, Alexa Göttfert, Sarah Plebst, Vanessa Lennert, Amelie Herrmann und Lisa Nagler