HSG Langenau/Elchingen wJugend D - TSV Bernstadt                       23:13

Eine Auszeit zur rechten Zeit nahm sich unsere weibliche D-Jugend am Sonntag gegen den TSV Bernstadt. Nachdem die ersten 10 Minuten ganz ordentlich begannen, war die komplette Mannschaft den Rest der Halbzeit völlig von der Rolle. Das gegenseitige Helfen und Freilaufen wurde völlig vergessen, und in der Abwehr wurde der Gegner zum Kontern quasi eingeladen.

Nach einer Standpauke durch das Trainerteam in der Halbzeit, änderte sich das Bild gleich nach Wiederanpfiff von Beginn an. Jetzt wurde agressiv auch schon in des Gegners Hälfte verteidigt, und die Chancenauswertung und das Zusammenspiel waren wesentlich besser. Somit war auch Bernstadt verunsichert, und unsere beide Torhüterinnen Melli und Arita hielten jetzt herausragend.

Mit zunehmender Spieldauer platzte auch der Knoten im Angriff und die freien Mitspielerinnen wurden jetzt gefunden und auch angespielt. Letztendlich war der Sieg mit 10 Toren Unterschied vielleicht etwas zu hoch ausgefallen, aber die 2. Halbzeit macht Mut für das Spitzenspiel nächstes Wochenende gegen den TSB Ravensburg. Ravensburg liegt verlustpunktfrei auf dem 2. Tabellenplatz hinter unseren Mädels, die aber noch ein Spiel mehr gehabt haben.

Liebe Eltern und Fans bitte unterstützen Sie die Mädels bei diesem sicherlich spannenden Spiel um die Tabellenspitze.

Für die HSG waren im Einsatz: Melanie Mayer, Arita Latifi, Elisa Schnitzler, Vanessa Lennert, Lisa Nagler, Sarah Plebst, Andrea Nagy, Annabell Steck, Sophie Göttfert, Franziska Ott, Esma Dugic, Melina Illmann, Lea Kinzel und Annika Webert.