TG Biberach 2 - HSG Langenau-Elchingen wJugend D                      14:24

Mit einem Auswärtssieg verabschiedet sich die weibliche D-Jugend in die Weihnachtsferien.

Alles andere als leicht tat sich unsere weibliche Jugend D in Biberach. Nach dem deutlichen Hinspielsieg in eigener Halle, wurde der Gegner aus Biberach von allen Mädels merklich unterschätzt. Dass dies nie gut ist, bekamen die Mädels in der Anfangsphase deutlich zu spüren. Erst nach einer Auszeit durch das Trainerteam, wurde der Kampf angenommen, und die Mädels begannen Handball zu spielen. Der Kräfteverschleiß unserer 3 Mädels Melanie, Andrea und Arita, die in der C-Jugend aushalfen und 2 Spiele hintereinander hatten, war bei allen jedoch deutlich zu spüren.

Dennoch konnten sich die Mädels bis zur Pause deutlich absetzen, und somit bot sich dem Tainergespann Vorreiter/Lennert die Möglichkeit allen neuen Spielerinnen Einsatzzeiten zu ermöglichen, und somit erste Punktspielluft zu schnuppern. Hierbei zeigte sich, dass alle Mädels die zum ersten Mal spielten, ihre Sache ganz hervorragend machten. Großes Lob an Franzi, Johanna und Marlene.

Am Ende kam ein ungefährdeter Sieg heraus, aber es wurden auch viele Baustellen sichtbar, an denen noch gearbeitet werden muss, wenn man gegen die Spitzenmannschaften der Liga bestehen will.

Für die HSG im Einsatz waren: Melanie Mayer, Arita Latifi, Annabell Steck, Elisa Schnitzler, Vanessa Lennert, Andrea Nagy, Sophie Göttfert, Sarah Plebst, Marlene Gegenheimer, Franziska Ott, Johanna Heinz, Annika Webert.