HSG Fidingen/Mühlheim  - HSG Langenau/Elchingen Männer 1   23:31

Ein in dieser Höhe und Souveränität nicht erwarteter 31:23 Auswärtssieg gelang der HSG Langenau/Elchingen beim bisher so starken Aufsteiger HSG Fridingen/Mühlheim. Die Langenauer zeigten dabei in der ersten Hälfte ihre bisher wohl stärksten 30 Minuten in dieser Saison. Die Anfangsphase der Partie war noch ausgeglichen. Wie befürchtet, richtete der Fridinger Toptorschütze Daniel Hipp bis zu seinem Treffer zum 8:9 Rückstand aus Sicht der Gastgeber bereits genug Unheil an. HSG Trainer Schenk reagierte und ließ ihn fortan immer wieder in Manndeckung nehmen. Diese Umstellung fruchtete und die HSG legte mit sechs Treffern in Folge zum 15:8 vor. Eine starke Abwehr in Verbund mit Torhüter Jan Schönefeldt sorgte mit einem weiteren 5:2 Lauf für eine beruhigende 19:10 Halbzeitführung. In der Kabine nahm man sich nun vor, diesen Vorsprung weiter auszubauen und die Begegnung nicht noch einmal spannend werden zu lassen. Mit viel Leidenschaft und Kampf wurde weiter verteidigt und im Angriff fand man auch gegen die nun offensive Deckung der Fridinger immer wieder Lösungen. In der 48. Minute erzielte Simon Schorn die höchste HSG Führung zum 28:16. In den letzten Minuten fielen zwar noch weitere Tore auf beiden Seiten, der nächste Erfolg der Gäste war jedoch nie mehr in Gefahr. Erfreulich war das Comeback von Lars Braun, der sich gleich mit zwei Toren in die schön verteilte Torschützenliste eintrug. Die HSG möchte nun diese sehr erfolgreiche Hinrunde mit einem weiteren Heimsieg am nächsten Samstag gegen den punktgleichen TSV Heiningen beenden, um damit unter den ersten Drei in der Tabelle in die kurze Weihnachtspause zu gehen.

Tore HSG:

Schenk 5, Heinrich 5, Buntz 5, Schaden 3/1, Buck 3/1, Mannes 2, Thieringer 2, Schorn 2, Braun 2, Ruoff 2

Vorschau: Am kommenden Samstag, 16.12.17, ist der punktgleiche TSV Heiningen zum letzten Heimspiel des Jahres um 20 Uhr zu Gast im Pfleghof.