Ein ungefährdeter 41:32 Heimsieg gelang der HSG Langenau/Elchingen im Derby gegen die SG Herbrechtingen-Bolheim. Dabei standen die Vorzeichen alles andere als gut. Einige Spieler gingen krankheitsbedingt angeschlagen in die Partie, Lars Braun konnte erst gar nicht in die Halle kommen. Zu Beginn des Spiels legte die HSG jeweils vor, die Gäste konnten bis zum 6:6 in der 10. Minute jedoch immer ausgleichen. Durch drei Tore in Folge setzte sich die HSG dann etwas ab. Neuzugang Tobias Meiners markierte beim 11:7 seinen ersten Treffer im HSG Dress. Kurze Zeit später brachte Henrik Schenk die HSG mit seinem Tor in der 18. Minute sogar mit 14:9 in Führung. Herbrechtingen antwortete darauf mit drei eigenen Toren und konnte wieder verkürzen. In die Halbzeit ging es mit einem torreichen 18:15 für die Gastgeber. Mit Beginn des zweiten Durchgangs stellten die Langenauer dann sehr bald die Weichen auf Heimsieg. In der 35. Minute brachte Philip Renner den Ball zum 22:16 im Tor unter. Zwar waren die Gäste in der Folge auch weiterhin treffsicher, die HSG hielt das Tempo jedoch hoch und erzielte viele einfache Tore. In der 48. Minute stellte Simon Schorn auf 30:22 für die HSG. Das muntere Tore werfen hielt bis zum Spielende an. Die Abwehrreihen ließen die Angreifer ohne viel Gegenwehr agieren sodass die Zuschauer noch einige schöne Treffer zu sehen bekamen. Mit diesem Erfolg schiebt sich die HSG vorübergehend auf den dritten Platz und hat nächsten Samstag ein absolutes Topspiel beim Tabellenführer TSV Zizishausen, der überraschend in Bad Saulgau verloren hat und nun noch drei Minuspunkte weniger auf dem Konto hat als die HSG.

Tore HSG:

Mannes 8, Schenk 8, Renner 5, J. Heinrich 5, Schorn 4, Schaden 4/2, Ruoff 2, Meiners 2, Buntz 2, L. Heinrich 1

Vorschau: Am kommenden Samstag, 03.02.18, ist die HSG um 19:30 Uhr zum Topspiel beim Spitzenreiter TSV Zizishausen zu Gast.