Die HSG Langenau/Elchingen hat die nächsten zwei Punkte im Kampf um Relegationsplatz zwei eingefahren. Gegen den Bezirksrivalen HV RW Laupheim gab es einen am Ende deutlichen 35:26 Erfolg. Bei hochsommerlichen Temperaturen in der Pfleghofhalle konnte sich die HSG von Beginn an etwas absetzen und führte nach einer Viertelstunde mit 8:4. Diesen Vorsprung hielten die Gastgeber im weiteren Verlauf und bauten diesen fünf Minuten vor der Pause sogar auf 14:9 aus. Die Gäste kamen jedoch zurück und verkürzten bis zur Halbzeit auf 15:12. Einige Unkonzentriertheiten der HSG zu Beginn der zweiten Hälfte halfen den Gästen, in der 40. Minute den Anschlusstreffer zum 19:18 zu erzielen. Danach übernahm die HSG jedoch wieder das Kommando und konnte fünf Minuten später auf 25:20 vorlegen. Diese Führung bedeutete bereits eine Vorentscheidung. Die Nau-Handballer konnten in der Folge die Führung weiter ausbauen und feierten einen souveränen Erfolg. Zwei Spieltage vor Schluss bleibt die HSG damit dem spielfreien Konkurrenten SKV Unterensingen weiterhin auf den Fersen. Die Unterensinger haben nächste Woche den Spitzenreiter Zizishausen, der mit einem Sieg die Meisterschaft klar machen kann, zu Gast.

Unterdessen haben die Langenauer einen neuen Spieler für die kommende Saison verpflichtet. Vom Landesligisten TSB Ravensburg wechselt Simon Schmiedel an den Löffelbrunnen. Der großgewachsene 25-jährige Rechtshänder wohnt seit kurzem in Burlafingen und kann auf allen Rückraumpositionen eingesetzt werden.

Tore HSG:

Junginger 9, Heinrich 6, Schaden 5/2, Braun 4, Buck 3/1, Mannes 3, Buntz 2, Meiners 2, Schorn 1

Vorschau: Am kommenden Samstag, 28.04.18, ist die HSG Fridingen/Mühlheim zu Gast im Pfleghof.