HSG 2021

Wir heißen als Neuzugang vom TSV Bernstadt unsere neue Spielerin recht herzlich Willkommen:

Bettina Orth

Wir haben uns Bettina für einen Augenblick gekrallt um mit Ihr ein kleines Interview durchzuführen.

HSG: Hi Bettina, wir heißen dich recht herzlich willkommen in Langenau und Elchingen.

Als wurfgewaltige Rechtshänderin wirst du die linke Seite der HSG in Zukunft bereichern. Stelle dich doch bitte unseren Fans einfach kurz vor und nenne uns deine Gründe für den Wechsel zur HSG. (?)

Bettina: Hallo zusammen, ich bin die Bettina, 24 Jahre und komme aus Bernstadt.

Ich habe die ersten Jahre, genau genommen seit ich 5 Jahre alt war, in Bernstadt Handball gespielt und habe in der D-Jugend zum SC Lehr gewechselt. Mit 16 bin ich dann wieder zurück nach Bernstadt zu meinem Heimatverein und habe dort direkt bei den Frauen in der Kreisklasse Donau gespielt.

Nach 8 Jahren Frauen TSV Bernstadt, einigen Telefonaten und Probetrainings habe ich mich jetzt entschlossen in Langenau einzusteigen. Der Grund dafür ist ganz einfach zu erklären. Für mich war und ist es ein großer Reiz und eine große Chance in der Landesliga zu spielen, eine neue Mannschaft und einen neuen Verein kennenzulernen.

HSG: Beim TSV Bernstadt warst du über Jahre hinweg der Dreh- und Angelpunkt und auch im 1. Saisonspiel bei der HSG konntest du gleich mit 7 Toren voll einschlagen. Was waren bzw. sind die groben Unterschiede nun zur HSG und was sind deine persönlichen Ziele mit deinem jetzigen Team?

Bettina: Die großen Unterschiede sind die Schnelligkeit, die Aggressivität und das Harz :-D!

Mein persönliches Ziel ist es, mich hier spielerisch und auch persönlich gut in die Mannschaft zu integrieren, mich weiterzuentwickeln und neue Erfahrungen zu sammeln.

HSG: Jeder weiß, dass man eigentlich ungern über sich selber ein sportliches Bild macht. Doch wie würdest du die Handballerin Bettina Orth in wenigen Worten beschreiben?

Bettina: kämpferisch, fair, ehrgeizig & mannschaftsdienlich

 

HSG: Hast du hier bereits einen Spitznamen bzw. hast du einen allgemein ;-) ?

Bettina: Nachdem in der Mannschaft das erste Mal Betti gesagt wurde, musste ich das erstmal korrigieren, da ich diesen Spitznamen einfach nicht mag. Also nein, ich habe keinen Spitznamen. Doch ab und zu rutscht das Betti trotzdem noch raus. :-D

HSG: Bettina, Wir bedanken uns bei dir für deine Zeit und hoffen, dass wir ZUSAMMEN. einige Siege feiern dürfen. Wir wünschen dir alles Gute und viel Erfolg !

Bettina: Ich hoffe natürlich, dass wir diese Saison noch viele Siege feiern dürfen!!!

Vielen Dank!