HSG Langenau/Elchingen mJugend B1 - MTG Wangen    26:29

Das hat sich auch im ersten Rückrundenspiel der mB1 in der Württembergliga gegen den bisher unbesiegten Gast aus Wangen bewahrheitet. Der Spitzenreiter, der mit 3 aktuellen HVW-Auswahlspielern antrat, legte wie erwartet furios los und lag nach kurzer Zeit schon mit 7:1 in Führung, so dass sich HSG Trainer Tschak Führle bereits in der 7. Spielminute zu einer Auszeit gezwungen sah, um seine Jungs wach zu rütteln. Mit Erfolg, denn zumindest konnte Wangen seinen Vorsprung bis zum Halbstand von 12:18 nicht mehr vergrößern.

HSG Langenau/Elchingen mJugend B1   -  JSG Deizisau/Denkendorf   19:27

Nach genau der Hälfte der 18 Württembergligaspiele steht die mB1 der HSG Lang./Elch. mit 9:9 Pkt. und 233:230 Toren im Mittelfeld der Liga, wie 60% der Teams, die lediglich 2 Pkt. Differenz voneinander trennen. Nach einem holperigen Start gegen die beiden Topteams der Liga sah man eine deutliche Steigerung zur Mitte der Vorrunde, als die HSG den 3. Tabellenplatz belegen konnte. Danach kam ein kleiner Einbruch mit zwei Niederlagen in Folge, den es jetzt, zu Beginn der Rückrunde, zu stoppen gilt. Das wird allerdings kein leichtes Unterfangen, denn kein Geringerer als der alleinige Tabellenführer, die MTG Wangen, kommt am nächsten Samstag in die Pfleghofhalle. Da müsste beim Team vom Trainerduo Führle/Wuchenauer schon alles absolut perfekt laufen, um das Spitzenteam aus dem Allgäu zu ärgern. Vor allem muss sich erst das Lager der verletzten und angeschlagenen Spieler, die es aus den vergangen zwei Partien zu beklagen gibt, lichten.

JANO Filder -  HSG Langenau/Elchingen mJugend B1     34:24

Als das Halbzeitsignal ertönte, war es für den Trainer und die zuschauenden Eltern von der HSG eine Erlösung von 25 Min. Grausamkeit in Sachen Handball, die von den Gästen aus Lang./Elch. geboten wurde. Bis dahin zeigte der Gastgeber JANO Filder eine Überlegenheit in allen Bereichen des 40m x 20m großen Spielfeldes. Schnelligkeit, Beweglichkeit und Flexibilität in Angriff und Abwehr waren nur auf Seiten der Gastgeber vorhanden und für die meisten der 13 HSG Spieler wäre es an diesem Nachmittag wohl besser gewesen zu Hause im Bett auszuschlafen, als in der Halle des Gegners. Daher war auch das Resultat, 19:6(!!) in Hz.1 nicht verwunderlich.

HSG Langenau/Elchingen mJugend B1 - JSG Balingen-Weilstetten    30:26

Auch beim Heimspiel am vergangenen Samstag, zu Gast war die JSG Balingen/Weistetten 2, zeigte die mB1 der HSG über weite Strecken des Spieles eine sehr ansprechende Leistung in der Pfleghofhalle und untermauerte damit den Anspruch im vorderen Tabellendrittel mitzuspielen.Vor allem in der 1. Hälfte wussten die Jungs von der Nau spielerisch zu glänzen und hebelten ein ums andere Mal die offensive, agressive Abwehr der Gäste mit sehr schönen Spielkombinationen aus. Beim Stand von 16:11 Toren wurden die Seiten gewechselt.

TSV Laichingen - HSG Langenau/Elchingen mJugend B2                  27:19

Trotz guter erster Halbzeit musste die HSG am Ende eine deutliche 27:19 Niederlage in Laichingen einstecken. Die HSG präsentierte sich vor allem in der ersten Halbzeit gut und lag zum Seitenwechsel mit 14:8 Toren zurück.

Leider konnte die gute Leistung und die notwendige Chancenauswertung im zweiten Abschnitt nicht mehr abgerufen werden, sodass am Ende leider eine klare Niederlage stand. Bleibt zu hoffen, dass die Konzentration in den nächsten Spielen über die gesamte Spielzeit beibehalten kann, um den ersten Saisonsieg einzufahren.

Aufstellung: M. Süssmuth, T. Hauber (3), F. Beuthan (1), T. Euchner (4), P. Gerhardt (3), T. Huber, S. Lentz (1), J. Mayer (1), J. Radike (6), M. Stolze (TW);

TSV Bad Saulgau - HSG Langenau/Elchingen mJugend B2   31:24
 
Trotz guter zweiter Halbzeit musste die HSG am Ende eine deutliche 31:24 Niederlage in Bad Saulgau einstecken. Die HSG präsentierte sich vor allem in der zweiten Halbzeit gegen körperlich robuste Gastgeber gut und lag zum Seitenwechsel mit 15:10 Toren zurück. Leider konnte die notwendige Chancenauswertung nicht über das gesamte Spiel abgerufen werden, sodass am Ende eine klare Niederlage stand. Torhüter Maurice Stolze verletzte sich zur Mitte der zweiten Halbzeit, wurde aber vom Feldspieler Tom Euchner gut vertreten. 
 
Aufstellung:
L. Lik (4), T. Hauber (3), F. Beuthan (1), T. Euchner, P. Gerhardt (2), T. Huber, S. Lentz (1), J. Mayer (3),
J. Radike (9), N. Plebst (1), M. Stolze (TW);

HSG Langenau/Elchingen mB2 - TG Bad Waldsee                17:21

Im Heimspiel der Bezirksklasse Donau unterlag das HSG-Team den Gästen aus Bad Waldsee unglücklich mit 17:21 Toren. Die HSG kam zunächst gut ins Spiel, spielte bis zum Wechsel schnell und kontrollierte das Spielgeschehen. Mit einer knappen 11:10 Führung wurden die Seiten gewechselt.

Im Laufe des Spiels verlor die HSG jedoch den Faden und die vorhandenen Chancen konnten nicht mehr konsequent verwertet werden, sodass am Ende eine vermeidbare Niederlage stand.

HC Hohenems - HSG Langenau/Elchingen mJugend B1                   15:24

Mit dem zweiten Auswärtsspiel in Folge, es ging nach Hohenems in Österreich, konnte nach einer 2-wöchigen Spielpause, zumindest eine Halbzeit lang, an die sehr gute Leistung vom letzten Spiel in Lauterstein angeknüpft werden.

Dabei gelang dem Team von der HSG eine perfekte 1.Halbzeit, die kaum Wünsche offen ließ, so dass es nach 21 Min. 3:12(!!!) aus Sicht des Gastgebers, HC Hohenems, stand. Dabei überzeugte ein ums andere Mal die gut eingestellte 5:1 Abwehr, die kaum Torchancen zuließ und wenn es mal eng wurde stand ein sehr gut haltender HSG Torwart zwischen den Pfosten. Beim Stand von 5:13 wurden die Seiten gewechselt.

SG Lautlingen-Treff.-Böhm. - HSG Langenau/Elchingen 24:26

Mit einem unerwarteten Auswärtssieg beim favorisierten Team der JSG LTB (Lauterstein/ Treffelhausen/Böhmenkirch) kehrte die mB1 der HSG von der Ostalb zurück. In einem spannenden und hochklassigen Württembergliga-Spiel wechselte eine knappe Führung mehrmals hin und her, so dass sich kein Team bis zur Halbzeitpause mit mehr als 2 Toren absetzen konnte. Da hatte die JSG LTB mit 13:11 die Nase noch vorne.