In einem spannenden und kampfbetonten Spiel musste sich die HSG am Ende den starken Gästen
aus Laupheim mit 23:32 geschlagen geben. 
Das HSG-Team kam vor allem im ersten Durchgang besser mit den körperlich klar überlegenen
Laupheimern zurecht und lag bis zur Halbzeit nur mit 11:12 Toren zurück.
Im zweiten Durchgang spielten die Gäste ihre körperlichen Vorteile aus und konnten das Spiel klar
zu ihren Gunsten entscheiden. Ein erneut sehr gut haltender Torhüter Maurice Stolze und 
Jonas Radike in Topform reichten nicht aus, den ersten Sieg der Saison einzufahren.

Bis 2 Min. vor Ende des Württembergligaspiels der mB1 schnupperte die Jungs der HSG an einer dicken Überraschung auswärts beim Tabellenführer. Da stand es 27:26 für den TSB Schw. Gmünd. Anstatt den Ausgleichstreffer zu erzielen, musste das bis dahin sehr gut spielende Team aus Lang./Elch. zwei schnelle Gegenstoßtore hinnehmen und alle Chancen auf einen verdienten Punktegewinn waren dahin. Zwar konnte man nochmal auf 2 Tore verkürzen, aber die Zeit lief davon und der Gastgeber machte mit dem 30:27 Endstand kurz vor dem Schlusspfiff alles klar.

Trotz guter erster Halbzeit musste die HSG am Ende eine deutliche 28:15 Niederlage in Ravensburg einstecken. Die HSG präsentierte sich vor allem in der ersten Halbzeit gegen körperlich starke Gastgeber gut und lag zum Seitenwechsel mit 15:10 Toren zurück. Leider konnte die gute Leistung und die notwendige Chancenauswertung im zweiten Abschnitt nicht mehr abgerufen werden, sodass am Ende eine klare Niederlage stand. Torhüter Maurice Stolze verhinderte mit einer sehr guten Leistung eine höhere Niederlage.

HSG Langenau/Elchingen mJugend B1 - HSG Albstadt 35:19

Die mB1 konnte bei ihrem 1.Heimspiel in der Pfleghofhalle den ersten Sieg in der noch jungen Württembergliga feiern. Von Anfang an nahm die HSG das Spiel in die Hand und führte nach 15 Min. mit 10:5, was den Gästetrainer zu einer Auszeit veranlasste. Davon unbeeindruckt setzten die Jungs aus Lang./Elch. ihr Spiel fort, ließen jedoch zu viele klare Chancen durch unkonzentrierte Abschlüsse liegen, so dass es mit einer 13:7 Führung in die Halbzeitpause ging.

HSG Langenau-Elchingen mJugend B2 - TV Gerhausen                    13:20

Zum Auftakt der Saison 2018/2019 in der Bezirksklasse Donau unterlag die neuformierte Mannschaft dem TV Gerhausen mit 13:20 Toren.

Die HSG kam zunächst schwer ins Spiel, sodass sich die körperlich überlegenen Gäste des durchweg älteren Jahrgangs von Beginn an bereits absetzen konnten. Im Laufe des Spiels kam die HSG um den sehr gut haltenden Torhüter Maurice Stolze jedoch besser ins Spiel. Die Abwehrreihe um Felix Beuthan und Josef Mayer wurde zusehens sicherer und das Spiel nach vorne besser. Leider konnten die vorhandenen Chancen nicht konsequent verwertet werden, sodass am Ende eine klare Niederlage stand.

TSG Ehingen  - HSG Langenau/Elchingen Mjugend B2    23:17

In einem durch Personalschwierigkeiten bei der HSG geprägten Spiel, musste die HSG eine 23:17 Niederlage bei der TSG Ehingen einstecken.
Die HSG präsentierte sich vor allem in der ersten Halbzeit gut und lag zum Seitenwechsel nur knapp mit 12:11 Toren zurück. Im zweiten Durchgang liess die Konzentration etwas nach, die vorhandenen Chancen wurden nicht genutzt und Ehingen konnte bis zum Ende davonziehen.

Am vergangenen Wochenende absolvierte die mB1 zwei Vorbereitungsturniere.

Dabei wurde am Samstag beim Burlafinger EITLE-Cup der 2. Platz erreicht. Bei 3 Siegengegen die JSG Söfl./Blaust., SG Ulm/Wibl. und Gastgeber Burlaf./Neu Ulm stand eine Niederlage mit einem Tor gegen den bayr. Oberligisten Füstenfeldbruck entgegen, was letztendlich den Turniersieg kostete. Dabei spielte die mB1 der HSG ohne regulären Torwart, so musste Halblinks Philipp A. und Rechtsaußen Tom L. einspringen, machten ihre Sache aber gut.     mB1 Turnier                                                                                                                                                                                                                                                         

MTG Wangen - HSG Langenau/Elchingen  Mjugend B1                      31:24

Die mB1 musste bei ihrem 1. Spiel in der Württembergliga gleich Lehrgeld bezahlen. Gegen Wangen/Allgäu gab es zu Beginn der neuen Saison eine deftige 31:24 Niederlage, die aber vom Endergebnis etwas zu hoch ausgefallen ist.

Spielerisch war man den Allgäuern sogar einen Schritt voraus, aber in Sachen Dynamik, Schnelligkeit und vor allem der nötigen Härte deutlich hinterher. Dabei tasteten sich beide Teams am Anfang des Spieles ab, bei der HSG war aber mehr Unsicherheit dabei, so dass sich die mB1 Mitte der 1.Hz. mit 11:6 im Rückstand sah. Eine Auszeit von Trainer Tschak Führle leitete eine deutliche Verbesserung in Angriff und Abwehr ein und so verkürzte die HSG den Rückstand auf ein 14:11 zur Halbzeitpause.

Die mB1 hat im ersten Anlauf die Teilnahme zur Württembergliga für die kommende Spielsaison geschafft. Obwohl ersatzgeschwächt, 2 Spieler der Startaufstellung haben verletzt passen müssen, hat die mB1-Jgd. der HSG Lang./Elch. in der 1. Qualirunde mit 2 Siegen und 2 knappen Niederlagen den 2. Tabellenplatz erreicht und sich somit direkt für die Württembergliga qualifiziert. Beim 5er Turnier im heimischen Pfleghof hat die mB1 das Eröffnungsspiel mit 17:9 gegen Spaichingen gewonnen. Ein Auftakt nach Maß. Gleich im 2. Spiel musste man gegen Topfavorit SG Bietig./Biss. ran. Der gesetzte Rückkehrer aus der Oberliga war der erwartet schwere Gegner. Die Jungs von der HSG haben aber bis zum Schluss hervorragend gespielt und leider unglücklich mit 12:14 verloren. Nächster Gegner war der TSV Altenstaig, der deutlich mit 20:11 bezwungen werden konnte. Da der letzte Gegner, RW Neckar, alle seine Spiele, wenn auch knapp, verloren hatte, war dem Team um das Trainerduo Führle/Wuchenauer der 2. Platz, selbst bei einer Niederlage, nicht mehr zu nehmen, da man den direkten Vergleich gegen die Konkurrenz gewonnen hatte. So kam es dann auch. Intensive Ermahnungen und alle Motivationsversuche von Trainer Tschak Führle verliefen im Sand. Das Team war nach 3 super Spielen nicht mehr in der Lage, dem sehr hart zupackenden Gegner von RW Neckar, Paroli zu bieten. Da war das sichere Weiterkommen schon im Hinterkopf, so dass es am letzten Einsatz und Willen fehlte. 10:14 stand es am Ende.                                                                                                                                                                                                

Das tat der Freude über das Erreichen der anvisierten Württembergliga aber keinen Abbruch und so durften die Jungs der mB1 bei „Frei“-Cola und -Saftschorle in der Kabine noch feiern.

Es spielten für die HSG: Allgeier Philipp, Bopp Lukas, Nico Bucher, Erhardt Tobias, Führle Moritz, Lenz Tom, Martin Simon, Schlaupitz Laurin, Schuldes Nick, Fabian Steck, Verheyen Paul, Wahl Kevin und Wuchenauer Jacob.