HV RW Laupheim - HSG Langenau-Elchingen mJugend B2             25:23

Trotz guter erster Halbzeit und zahlreichen Chancen im zweiten Durchgang musste die HSG am Ende eine vermeidbare Niederlage in Laupheim einstecken.

Die HSG präsentierte sich gegen körperlich robuste Gastgeber gut und lag zum Seitenwechsel mit 13:12 Toren in Führung. Leider konnte die notwendige Chancenauswertung trotz zahlreicher Überzahl-Situationen nicht konsequent abgerufen werden, sodass am Ende eine ebenso verdiente wie unnötige Niederlage stand.

Aufstellung: M. Süssmuth, L. Lik (2), T. Hauber (4), T. Huber (5),   S. Lentz (1), J. Mayer (1), J. Radike (8), N. Plebst, A. Müller (2), M. Stolze (TW);

HSG Langenau/Elchingen mJugend B1  - SG Lauterstein/Böhmenkirch   25:22

Sonntagnachmittagsspiele sind ja im Allgemeinen und im Besonderen bei der mB1 der HSG nicht sonderlich beliebt. Umso verwunderlich war der nahezu perfekte Auftritt des Teams aus Lang./Elch. beim Heimspiel in der Brühlhalle am Sonntag den 03.02.19, der am Ende mit einem wohlverdienten 25:22 Sieg ausging. Dabei lag die HSG von Beginn an in Front, meist mit 2-3 Toren, aber richtig absetzen konnten sich die Lang./Elch. dennoch nicht.

JSG TEAM ES  - HSG Langenau/Elchingen mB1   19:19

So wie das alte Handballjahr für die mB1 geendet hat, so ging es im Neuen weiter, nämlich mit einem Unentschieden bei einem Auswärtsspiel. War es vor Weihnachten in Albstadt beim 27:27 noch Glück in der Schlussphase, kann man in Esslingen eher von Pech oder Unvermögen sprechen. Denn gleich zweimal in den letzten 8 Min. lagen die Jungs der HSG Lang./Elch. mit 2 Toren in Führung und ließen gleich 4 „100%ige“ Chancen liegen, um den Auswärtssieg perfekt zu machen. Aber gegen einen körperlich sehr starken und robusten Gegner war es letztendlich doch eine sehr gute Mannschaftsleistung, die einen mehr als verdienten Punkt sicherte. Gegen das Team Esslingen scheint ein doppelter Punktegewinn schwierig zu sein, denn auch beim Hinspiel trennten sich die beiden Teams mit einem 24:24 Remis.

Am kommenden Sonntag geht es mit einem Heimspiel in der Elchinger Brühlhalle gegen den Tabellendritten, die SG LTB, weiter.

Es spielten für die HSG:

Allgeier Patrick + Philipp, Bucher Nico, Führle Moritz, Heinrich Fabian, Jauch Julian, Lenz Tom, Martin Simon, Schlaupitz Laurin, Schuldes Nick, und Wuchenauer Jacob.

HSG Langenau/Elchingen mB2 -  TSV Bad Saulgau  24:33

Im ersten Spiel des neuen Jahres in der Bezirksklasse Donau unterlag die HSG dem TSV Bad Saulgau klar mit 24:33 Toren.
Die HSG kam schwer ins Spiel, sodass sich die Gäste ohne große Mühe bereits von Beginn an absetzen konnten. Die HSG spielte über weite Strecken zu langsam und drucklos, nutzte die zahlreich vorhandenen Chancen nicht, sodass am Ende eine klare und verdiente Niederlage stand.

HSG Langenau/Elchingen mJugend B1 - MTG Wangen    26:29

Das hat sich auch im ersten Rückrundenspiel der mB1 in der Württembergliga gegen den bisher unbesiegten Gast aus Wangen bewahrheitet. Der Spitzenreiter, der mit 3 aktuellen HVW-Auswahlspielern antrat, legte wie erwartet furios los und lag nach kurzer Zeit schon mit 7:1 in Führung, so dass sich HSG Trainer Tschak Führle bereits in der 7. Spielminute zu einer Auszeit gezwungen sah, um seine Jungs wach zu rütteln. Mit Erfolg, denn zumindest konnte Wangen seinen Vorsprung bis zum Halbstand von 12:18 nicht mehr vergrößern.

HSG Albstadt - HSG Langenau/Elchingen mJugend B1  27:27

Gleich auf 4 Spieler musste das Trainerduo Führle/Wuchenauer am vergangenen Samstag in Albstadt verzichten. Ein Langzeitverletzter und 3 Spieler aus privaten Gründen. Gelitten hatte darunter vor allem die Flexibilität im Rückraum, so dass die verbliebenen Rückraumspieler komplett durchspielen mussten, was den Ausschlag dafür gab, dass es am Ende des Spieles nur zu einem Punkt reichte. Ärgerlich auch deshalb, weil die Jungs von der HSG Lang./Elch. trotz dieses Handicaps fast das ganze Spiel über in Führung lagen, in der 35. Spielminute sogar noch mit 4 Toren. Die schwindenden Kräfte und eine unberechtigte doppelte 2 Min. Strafe, brachten den Gastgeber HSG Albstadt wieder zurück ins Spiel. Als das Team aus Lang./Elch. eine Minute vor Schluss mit 2 Toren zurücklag, sah es schon nach einer Niederlage aus. Mit einer offenen Deckung und einem letzten Kraftakt wurde 10 Sekunden vor Abpfiff der verdiente Ausgleich erzielt. Letztendlich, so das Fazit vom Trainer, wäre in Vollbesetzung ein Sieg nicht nur möglich, sondern sicher gewesen. Aber unter diesen Umständen hat das Team, das am Samstag gespielt hat, mehr als eine super Leistung gezeigt und bis zur wahrlich letzten Minute für diesen Punkt gekämpft.

Es kämpfte für die HSG:                                                                                                                                                                                                                                                                                             Bucher Nico, Erhardt Tobias, Führle Moritz, Jauch Julian, Lenz Tom, Martin Simon, Schlaupitz Laurin, Schuldes Nick, Wahl Kevin und Wuchenauer Jacob.

HSG Langenau/Elchingen mJugend B1   -  JSG Deizisau/Denkendorf   19:27

Nach genau der Hälfte der 18 Württembergligaspiele steht die mB1 der HSG Lang./Elch. mit 9:9 Pkt. und 233:230 Toren im Mittelfeld der Liga, wie 60% der Teams, die lediglich 2 Pkt. Differenz voneinander trennen. Nach einem holperigen Start gegen die beiden Topteams der Liga sah man eine deutliche Steigerung zur Mitte der Vorrunde, als die HSG den 3. Tabellenplatz belegen konnte. Danach kam ein kleiner Einbruch mit zwei Niederlagen in Folge, den es jetzt, zu Beginn der Rückrunde, zu stoppen gilt. Das wird allerdings kein leichtes Unterfangen, denn kein Geringerer als der alleinige Tabellenführer, die MTG Wangen, kommt am nächsten Samstag in die Pfleghofhalle. Da müsste beim Team vom Trainerduo Führle/Wuchenauer schon alles absolut perfekt laufen, um das Spitzenteam aus dem Allgäu zu ärgern. Vor allem muss sich erst das Lager der verletzten und angeschlagenen Spieler, die es aus den vergangen zwei Partien zu beklagen gibt, lichten.

HSG Langenau/Elchingen mJugend B2 - TSV Laichingen    32:26

Nicht mehr wieder zu erkennen war die HSG gegenüber den letzten Spielen der Vorrunde.
Gegen den TSV Laichingen gelang ein deutlicher und verdienter Sieg mit 32:26 Toren.
Gestützt auf einen gut haltenden Torhüter Maurice Stolze, eine agressive und disziplinierte
Abwehrleistung sowie schnelles Konterspiel wurden die Gäste vor allem im ersten Durchgang teilweise regelrecht vorgeführt.
Zur Halbzeit wurden die Seiten beim Stand von 17:12 für die HSG gewechselt. Das HSG-Team spielte
während der gesamten Spielzeit konzentriert und effektiv und konnte den Vorsprung auch während der zweiten Halbzeit halten.

Die Mannschaft spielte in folgender Aufstellung:
M. Süssmuth (1), L. Lik (3),T. Hauber (6), F. Beuthan (1), P. Gerhardt (1), T. Huber (8), J. Radike (11), N. Plebst, A. Müller (1), H. Gegenheimer, M. Stolze (TW);

JANO Filder -  HSG Langenau/Elchingen mJugend B1     34:24

Als das Halbzeitsignal ertönte, war es für den Trainer und die zuschauenden Eltern von der HSG eine Erlösung von 25 Min. Grausamkeit in Sachen Handball, die von den Gästen aus Lang./Elch. geboten wurde. Bis dahin zeigte der Gastgeber JANO Filder eine Überlegenheit in allen Bereichen des 40m x 20m großen Spielfeldes. Schnelligkeit, Beweglichkeit und Flexibilität in Angriff und Abwehr waren nur auf Seiten der Gastgeber vorhanden und für die meisten der 13 HSG Spieler wäre es an diesem Nachmittag wohl besser gewesen zu Hause im Bett auszuschlafen, als in der Halle des Gegners. Daher war auch das Resultat, 19:6(!!) in Hz.1 nicht verwunderlich.