JSG Deiz./Denkend.  -   HSG Langenau/Elchingen mJugend B1   25:18

Auch beim letzten Württembergligaspiel gab es für die mB1 der HSG Lang./Elch. kein Erfolgserlebnis beim Auswärtsspiel bei der JSG Deiz./Denkend. Saft- und kraftlos wirkten die Jungs von der mB1 vor allem in der 1.Halbzeit, als man nach 25 Min. aussichtlos mit 14:7 Toren zurücklag. Da galt auch die wiederrum äußerst dünne Personaldecke nicht als Ausrede, eher hatte man den Eindruck, als hätte ein Teil der Mannschaft schon vor dem Spiel mit der Saison abgeschlossen.

Unkonzentriertheiten im Passspiel und vor allem im Abschluss, da wurden zig 100%ige vergeben, gepaart mit nachlässigem Abwehrverhalten brachte das Team von der Nau schnell auf die Verliererstraße. Auf die sonst in so einem Fall übliche „Kabinenpredigt“ verzichtete Trainer Tschak Führle gänzlich und appellierte lediglich an die eigene Ehre. Dies zeigte zumindest insofern Wirkung, als dass der zweite Abschnitt ausgeglichen (11:11 Tore) gestaltet wurde und somit das Endergebnis mit 25:18 Toren noch ordentlich, aber keineswegs befriedigend aus viel.

Das trübte natürlich etwas das vorgeplante Abschlussessen, das nach der Heimfahrt in der KSV-Sportgaststätte in Unterelchingen stattfand. Geschmeckt hat es trotzdem. Zudem wurden das Trainerduo zum Abschied vom Team mit je einem von jedem Spieler unterschriebenen Handball, sowie einer schönen Bildkollage samt Dokumentation der letztendlich doch sehr erfolgreichen gemeinsamen Zeit, beschenkt.

Es spielten für die HSG: Allgeier Patrick + Philipp, Bopp Lukas, Bucher Nico, Erhardt Tobias, Führle Moritz, Heinrich Fabian, Jauch Julian, Martin Simon, Schuldes Nick und Wuchenauer Jacob.