HSG

Nach der katastrophalen 2. Hz. letzten Sonntag im Heimspiel gegen den TV Plochingen hat sich das junge Württembergligateam der HSG Lang./Elch. gut erholt gezeigt und eine hervorragende Reaktion beim Auswärtsspiel in Deizisau gezeigt. Mit dem Glück des Tüchtigen konnte die Mannschaft um das Trainerduo Führle/Danter einen knappen, aber hochverdienten 29:30 Auswärtserfolg verbuchen. Das in dieser Liga die Jungs der HSG um jedes Tor und jeden Punkt kämpfen müssen, hat sich auch bei der JSG Deizisau/Denkend. bestätigt. In einem ausgeglichenen und wieder bis zur letzten Minute spannenden WL-Spiel wechselte die Führung in der 1.Hz. ständig hin und her, wobei sich keine Mannschaft um mehr als ein Tor absetzen konnte. Mitte der 2. Hz. gelang es dem Gastgeber sich in doppelter Überzahl ein 3 Tore Polster (22:19) zu erspielen, aber angeführt vom 9-fachen Torschützen, Moritz F., war es jetzt das Team der HSG, das kurz vor Schluss mit 28:30 Toren führte. Eine toller Abwehrkampf in der Schlussphase ermöglichte der JSG nur noch ein Tor, so dass die HSG Lang./Elch. verdient beide Punkte mit nach Hause nahm. Jetzt folgen 2 Wochenenden Spielpause, bevor der nächste dicke Brocken, der HC Hard, am 09.11.19 um 18 Uhr in der Pfleghofhalle seine Visitenkarte abgibt.

Es spielten und kämpften für die HSG: Böhm Bastian, Brose Tim, Bucher Nico, Farkas Adrian, Führle Moritz, Hauber Tim, Huber Tobias, Jauch Julian, Lik Leon, Müller Alexander, Radike Jonas, Schlaupitz Laurin und Schuldes Nick.