HSG

HSG Langenau/Elchingen mJugend B -  HC Hard   26:29

Trotz einer hervorragend kämpferischen Leistung konnte sich die mB-Jgd. der HSG Lang./Elch. nicht gegen den hochgehandelten Favoriten aus Vorarlberg, den HC Hard, durchsetzen, aber bis kurz vor Schluss an einer Überraschung schnuppern. Von Beginn an entwickelte sich ein bis zur letzten Minute spannendes Handballspiel auf Augenhöhe, wobei sich bis zur Halbzeitpause keines der beiden Teams auf mehr als 2 Tore absetzen konnte. Die Jungs der HSG konnten sogar mit einem knappen 12:11 Vorsprung in die Kabine gehen. In Hz. 2 ging es genauso weiter. Der HC Hard konnte immer wieder durch gute Einzelaktionen glänzen, das Team von der HSG durch spielerische Überlegenheit, die immer wieder zu schön herausgespielten Toren führte. So stand es kurz vor Schluss 24:25 gegen die HSG. Einige in dieser spannenden Schlussphase, zumindest aus Langenauer Sicht, umstrittenen Entscheidungen, der beiden ebenfalls aus Vorarlberg kommenden Schiedsrichterinnen, ein verworfener 7m, sowie zwei gravierende Abwehrfehler der HSG, brachten das Team vom Trainerduo Führle/Danter um einen durchaus möglichen Punktegewinn. Trotzdem konnten die „jungen Wilden“ der HSG mit erhobenem Haupt unter dem Beifall der zahlreich anwesenden Zuschauer die Halle verlassen, wohl wissend das auch diese Niederlage wieder ein Schritt nach vorne war.

Es spielten und kämpften für die HSG:                                                                                                                                                                                                                                                                                                Böhm Bastian, Brose Tim, Bucher Nico, Farkas Adrian, Führle Moritz, Hauber Tim, Huber Tobias, Jauch Julian, Lik Leon, Müller Alexander, Radike Jonas, Schlaupitz Laurin, Schuldes Nick und Steck Fabian.