HSG 2021

Am kommenden Sonntag 24.10.2021 ist die SG Ulm/Wiblingen um 17:30 zu Gast bei der Zweiten in der heimischen Brühlhalle. Mit 8:2 Punkten grüßt die SG derzeit von der Tabellenspitze, womit das Spiel für die HSGII zu einem echten Gradmesser wird. Ziel ist es dennoch den nächsten Sieg einzufahren und Zuhause weiter ungeschlagen zu bleiben.

TSG Ehingen/D.- HSG Langenau/Elchingen Männer 2   15:22

Mensch hat sich die HSGII für das Auswärtsspiel bei der TSG Ehingen viel vorgenommen. Zumal man seit dem Aufstieg 2015 noch nie in Ehingen gewinnen konnte. Der Beginn war wie das Ende des Spiels. Alles war auf beiden sehr unkonventionell, ohne Struktur und kaum Tempo kam auf. Nach einer Viertelstunde zeigte die Videowand ein müdes 4:7 für die HSGII an.

HSG Langenau/Elchingen Männer 2 - TSB Ravensburg 27:25

Nach der Auftaktniederlage in Lustenau war die Vorgabe für die HSGII ganz klar einen Sieg im 1. Heimspiel der Saison einzufahren. Gegen die Gäste vom TSB Ravensburg konnte man sich vorerst bis zur 20. Minuten nie entscheidend absetzen. Doch von da an legte HSGII einen Zwischenspurt hin und man führte komfortabel mit 13:7. Allerdings ließen sich die „Rams“ nicht abschütteln und erspielten sich einen 0:4 Lauf zum 13:11 Halbzeitstand.

Am Sonntag 10.10. ist die HSGII um 15:15 Uhr in der Elchinger Brühlhalle zum Heimspielauftakt im Einsatz. Zu Gast ist der TSB Ravensburg. Die „Rams“, die derzeit mit 1:5 Punkten noch nicht in der Spur sind waren in der Vergangenheit für die Zweite allerdings stets nie zu schlagen. Die Schützlinge um Trainer Peter Prinz haben sich im Training aber sehr gut vorbereitet und man möchte natürlich die beiden Punkte am Elchinger Kloster lassen.

Vorbericht Männer 2 Bezirksliga: HSG Langenau/Elchingen 2 – TV Gerhausen 2

 Die zweite Herrenmannschaft der HSG Langenau/Elchingen startet am Sonntag um 18 Uhr in der heimischen Pfleghofhalle in die Bezirksliga-Saison 2020/2021. Auf Grund der Corona-Situation bestreitet das Team nach aktuellem Stand alle Heimspiele in Langenau und nicht wie gewohnt teilweise in der Elchinger Brühlhalle.

Angeführt vom neuen Trainer Peter Prinz erwartet die Mannschaft die Reserve des TV Gerhausen als Gast. Diese schlossen die vergangene Saison auf dem vorletzten Platz 11 mit 5:27 Punkten ab. Im Hinspiel siegte die HSG noch mit 36-24, das Rückspiel fand auf Grund des Saisonabbruchs nicht statt.

Im März 2020 bestritt die HSGII ihr letztes Punktspiel. In Lustenau. Das erste Spiel nach der langen Corona-Pause fand nun wieder beim Topfavoriten im Voralbergerischen Lustenau statt.
Ein insgesamt von sehr hohem Tempo geprägtes Handballspiel endete unglücklich aber leider schlussendlich verdient 33:27 (13:15) für Lustenau.
Die Führung in der ersten Halbzeit war dem bedingungslosen Willen aus Österreich etwas mitzunehmen geschuldet. Dazu kamen satte 14 Paraden in der 1. HZ vom 2020 aus Vöhringen zurückgekehrten Felix Eilts im Tor, der seine Farben somit vorantrieb.
Ohne den am Vortag verletzten Schönefeldt, dem nach 1:27 Min. verletzten Stickel und dem vor der Partie angeschlagenen Moll musste der restliche Rückraum quasi durchspielen. Dies war nach ca. 50 Min. kaum noch zu kompensieren, würden der HC mit Ihrem Kader gefühlt wohl am Sonntag morgen erst aufhören zu sprinten.

Nach dem Turniersieg am Sonntag in Aalen waren am letzten Dienstag wohl die Beine bei der HSGII noch immer schwer. Trotzdem gelang beim Testspiel gegen die HSG Lauingen/Wittislingen ein 25:21 (11:10) Heimerfolg.
Die Gäste aus der bayerischen Bezirksoberliga hielten die HSGII auf Trapp und führten in den ersten 20 Minuten stets mit 2-3 Toren. Erst gegen Ende der ersten Hälfte riss sich die Zweite ZUSAMMEN. und eine Führung konnte zur Sirene heraus gespielt werden.
Nun war man auch im Angriff etwas effektiver, doch weiterhin schlichen sich wahnsinnig viele technische Fehler ins Spiel der Hausherren. Zwar betrug zwischenzeitlich der höchste Vorsprung 7 Tore, doch es gab bis auf die wieder mal beiden besten Bosch/Eilts (weit über 20 gehaltene Bälle!) wenig gutes zu vermelden.
Zum Schluss fuhr Lauingen noch 3 Konter in Folge, sodass sie etwas Ergebniskosmetik betrieben.
Insgesamt gibt es Steigerungspotenzial. Hierzu hat die HSGII beim nächsten Test gegen Bezirksligist TSG Schnaitheim die Chance.

Aufstellung

Tor: S.Bosch, F.Eilts

F.Dubb 8, A.Zawatzki 4, P.Stickel 4, L.Zacharias 3, D.Ruess 3/2, A.Ruess 2, H.Moll 1, S.Schönefeldt, B.Englisch, J.Mader, A.Renz, K.Dürr

Die Männer II von Trainer Peter Prinz starten am kommenden Samstag 18.09.2021, 18:00 Uhr, beim Spitzenteam in Lustenau in die neue Saison. Damit geht die Zweite mit dem wohl schwersten Auswärtsspiel der Saison in die neue Runde. Erwartet wird ein schnelles und gewohnt hartes Spiel gegen österreichische Mannschaften, weshalb in den letzten Trainingseinheiten vermehrt das Augenmerk auf das Rückzugsverhalten und die kompakte Abwehr gelegt wurde. Im Laufe der Vorbereitung wurden vor allem die Neuzugänge aus der eigenen Jugend in das Spielgeschehen integriert und so geht die teilweise neuformierte Mannschaft selbstbewusst und hoch motiviert in die neue Saison.

Nachdem nun lange kein Testspiel mehr stattfand trat die HSGII nun endlich wieder beim prestigeträchtigen und traditionellen „A7-Cup 2020“ in Wasseralfingen an.

Auf Grund der mittlerweile großen Nachfrage und den vielen Bewerbungen wurde unter Druck der Öffentlichkeit das Teilnehmerfeld um die TSG Schwäbisch Hall erweitert.

Weil Sonntags alle schnell wieder heim wollten und bis auf Berufshandballer Pascal Märkle am „Meedig alle wiedr zom Schaffa missad“ ging die jeweilige Spielzeit nur über 2x 20 Minuten.

Das Auftaktspiel konnten die Mannen um Coach Peter Prinz gegen die gastgebende Aalener Sportallianz mit 20:13 (11:6) für sich entscheiden. Das Team aus der Bezirksklasse Stauferland hatte unter der Woche und die Stunden zuvor trainiert, was die Aufgabe gegen den Bezirksligisten Langenau/Elchingen erschwerte. Die HSGII nutze dies eiskalt aus und konnte aus einer stabilen Abwehr immer wieder mit Ruhe aber auch Tempogegenstöße gekonnt davon ziehen. Ein schwerer erarbeiteter Sieg als der Videowürfel in der Talsport-Arena anzeigte.