HSG Langenau/Elchingen Männer 2  - TG Biberach 2      32:29

Das Heimspiel gegen das Spitzenteam TG Biberach 2 stand zumindest personell unter keinem guten Stern. Neben den für die restliche Saison ausfallenden (Handbruch, wir berichteten) Ph. Lenz, waren auch beide Torhüter M. Schneider und S. Bosch, sowie Abwehr-Hüne K. Dürr nicht mit von der Partie.

Nichtdestotrotz nahmen sich die Schützlinge von T. Englisch viel vor und gingen sofort mit 2:0 in Führung. Danach folgte ein wahrer offener Schlagabtausch, indem die Führungen auf beiden Seiten wechselte. Kurz vor dem Weg in die Kabinen schienen die Gäste etwas wacher zu sein und führten komfortabel mit 15:18. Zwei immens wichtige Tore durch die äußere Geflügelzange Rukavina/Zawatzki auf Seiten der HSGII hielten die Hausherren bei 17:18 weiter im Spiel.

Die ersten Minuten der 2. Halbzeit wahren sehr entscheidend, war es wichtig den Rückstand gegen die offensiv starken Biberacher so minimal wie möglich zu halten. Bis zur Minute 50 gelang dies auch sehr gut. 1-2 Tore lag die TG oft in Front und ab und zu gelang der HSGII auch mal der Ausgleich.

Eine Manndeckung auf den bis dahin 7-fachen Torschützen und Ex-Langenauer Simon Kruse war dann der Schlüssel,. 5 Minuten vor dem Ende ging die HSGII wieder seit Langem mit 29:28 in Führung. Der TG unterliefen nun erzwungene technische Fehler und auch der heute einspringende, ehemalige Oberliga-Torhüter aus der 3. Mannschaft, Tobias Henseler, war maßgeblich mitverantwortlich, dass die Partie auf die Heimseite kippte. In den letzten Zeigerumdrehungen spielten Ruess & Co. das Spiel dann ungefährdet nach Hause und ein 32:29 Heimerfolg glänzte auf der Videowand.

Der neunte Saisonsieg und der seit dem Aufstieg erreichte Punkterekord (5 Spiele vor Saisonende) wurden von der Verletzung von Andy Kloss`überschattet. Der frisch gebackene 30-Jährige erlitt bei einer Abwehraktion einen Mittelfußbruch. Er fällt somit, wie die Langzeitverletzten H. Schorn, D. Schertle, Ph. Lenz, A. Weiß, A. Gängler, D. Klar, T. Banrevi, F. Kuner, sowie den schmerzlich vermissten Abwehr-Chef D. Maier, die komplette Saison aus. Wir wünschen Andy und dem Rest eine schnelle Genesung und hoffen alle baldigst wieder im Kader der HSGII begrüßen zu können.

Aufstellung:

Tor: Henseler

Dubb 7, Rukavina 5, Zawatzki 5, Kloss 5/2, D. Ruess 5/4, S. Schönefeldt 3, Märkle 1, Stickel 1, Renz