Die zweite Mannschaft der HSG Langenau/Elchingen musste am Sonntag in der heimischen Brühlhalle eine enttäuschende Niederlade gegen die Gäste aus Wangen hinnehmen.
Nach ausgeglichenem Beginn kam die HSG besser ins Spiel und führte nach 13 Minuten mit 9-5. In der Folge kamen die Gäste besser ins Spiel und glichen in der 27. Minute erstmals wieder zum 15-15 aus.
Durch zwei Tore kurz vor der Halbzeit ging die Mannschaft von Trainer Thomas Englisch dann doch mit einer 19-17 Führung in die Halbzeit.
Nach dem Treffer von Kapitän Fabian Dubb zum 24-20 in der 38. Minute verlor die HSG allerdings den Faden. Wangen nützte die Fehler der HSG im Angriff und in der schlecht stehenden Abwehr aus und glich drei Minuten später aus. Zudem kassierte Philipp Lenz die dritte Zeitstrafe und die HSG war dezimiert. In der Folge blieb das Spiel eng, die Gäste ging erstmals mit zwei Toren in Führung beim Stand von 31-33. Diesen Rückstand konnte die HSG nicht mehr wett machen und verlor 34-37.
37 Gegentore in einem Heimspiel waren zu viel. Über die gesamte Spielzeit schaffte es Langenau nicht eine stabile Abwehr zu formen und durfte sich schließlich nicht über die Niederlage beschweren.
Mit einer Abwehrleistung wie in den Spielen zuvor wäre ein Sieg sicher möglich gewesen.Die Mannschaft hat am kommenden Wochenende spielfrei bevor es dann am 19.10. nach Lauterach zum Auswärtsspiel geht.
 
Es spielten:
Bosch (Tor),
Dubb (9), Rukavina (8), Ruess (6/4), Schönefeldt (3), Kloss (3), Zawatzki (2), Lenz (2), Stickel (1), Zacharias, Englisch, Dürr