HSG 2021

Vor toller Kulisse gelang der HSG Langenau/Elchingen ein deutlicher Heimsieg gegen die HSG Albstadt. Zwar fanden die Gastgeber schwer ins Spiel und lagen nach acht Minuten mit 2:5 und nach 14 Minuten mit 6:9 in Rückstand, eine Auszeit durch das Trainerduo Baresel/Meiners weckte die Mannschaft dann jedoch auf. In der Abwehr bekam man nun mehr Zugriff und im Angriff wurden die Spielhandlungen geduldig und zumeist fehlerfrei ausgespielt. In der 20. Minute gelang Henrik Schenk der Ausgleich zum 10:10, drei Minuten später traf Jan Schaden zur zweiten HSG Führung (12:11) seit dem 1:0. In die Pause ging es mit einem torreichen 16:15 für das Heimteam. Die Nau-Handballer kamen wie schon letzte Woche in Schozach hervorragend aus der Kabine und bauten die Führung nach 39 Minuten vorentscheidend zum 22:16 aus. Auch in der Folge spielte man konzentriert weiter und ließ die Gäste nicht mehr herankommen. Zehn Minuten vor Ende gelang Philip Renner das 27:20, bis zum Ende trafen beide Teams dann jeweils noch sechs Mal sodass am Ende ein verdienter 33:26 Heimerfolg für die HSG zu Buche stand. Mit diesem Sieg festigten die Gastgeber den 6. Platz in der Tabelle.

Tore HSG:

Renner 8, Schaden 7/5, Schenk 6, Junginger 4, Buck 3/1, Braun 3, Wuchenauer 1, Mannes 1

Vorschau: Am kommenden Samstag, 14.05.22, ist der Meister VfL Waiblingen um 20 Uhr zu Gast im Pfleghof.