HSG 2021

Männer 3 2021

 

Hintere Reihe v.l.n.r.: Trainer Thomas Freibauer, Michael Walter, Johannes Hauber, Andreas Orth, Thomas Ebert, Maximilian Maucher

Vordere Reihe v.l.n.r.: Thomas Schuster, Michael Edelmann, Marco Steck, Noah Tögel, Georg Würffel, Florentin Junghanns, Michael Nusser

Es fehlen: Tobias Henseler, Dominic Schröder, Matthias Schneider, Michael Euchner, Sandro Nüsseler, Winfried Walter, Clemens Hüls, Timo Clamroth, Harald Rüger

 

 
 

Die Männer 3 spielen in der Saison 2021/2022 in der Kreisliga A Donau

 

Trainer: Thomas Freibauer

 

Aktuelle Trainingszeiten:
Mittwoch: 19.00 - 20.30 Uhr im Pfleghofhalle Langenau

Donnerstag: 20:30 -22.00 Uhr Brühlhalle Elchingen

 

Saisonvorschau Männer 3 – Saison 2021/22

Die Könige der Statistik wollen alle Heimspiele für sich entscheiden

Endlich wieder Handball! Endlich wieder Heimspiel! Herzlich Willkommen in unserer Halle!

Da die Männer 3 in der Saison 2020/21 nicht einmal zum Ball greifen durften, ein kurzer Blick zurück auf die letzte Spielzeit 2019/20.

Das abgebrochene Spieljahr konnten die Männer 3 positiv für sich beenden. Mit einem Punkteschnitt von 1,67 (innerhalb der HSG war nur die Meistermannschaft der männlichen A-Jugend mit 1,69 Punkten besser) erreichte man in der Endabrechnung Platz 2 und die Vizemeisterschaft.

Lediglich dem Meister aus Blaustein und dem fehlenden Harz in Lehr musste sich die Freibauer Truppe damals geschlagen geben. In den 12 gespielten Begegnungen kassierte die Dridde somit lediglich 2 Niederlagen und konnte sonst immer auf den Sieg anstoßen.

Es waren, bei aller Euphorie, allerdings nicht nur schöne, sondern auch unansehnliche Arbeitssiege dabei. Auf eine Eigenschaft war dabei stets Verlass: die Abwehr!

Im Vergleich zur Vorsaison (22,07 Gegentore im Schnitt) wurde diese nochmals verbessert: lediglich 19,92 Gegentore musste man hinnehmen. In dieser Liga-Statistik weist nur der Meister einen besseren Wert aus. Allerdings gewann dieser ein Spiel zu-Null am grünen Tisch und wäre unter normalen Umständen hinter die HSG gefallen.

Womit wir zur neuen Saison kommen. An der sehr guten Defensivarbeit soll weiter gefeilt und diese verbessert werden. Dazu wurde von Vereinsseite eine weitere Trainingseinheit zur Verfügung gestellt. Die Dridde hat nun also zweimal in der Woche Zeit, den angesammelten Biervorrat aus der Lockdown Zeit abzubauen.

Nach Monatelangem Stillstand kann seit Anfang Juni wieder trainiert werden. Mit großem Bewegungsdrang machte man sich zunächst Outdoor ans Grundlagen Training. Wenig später, dank nun guter körperlicher Grundlagen, konnte mit dem Feinschliff in der Halle begonnen werden. Nach fast 4 Monaten Vorbereitungszeit blickt die Dridde positiv in die neue Runde. Weniger positiv ist die Zusammenstellung der Liga aus Sicht der M3. Mit Laichingen, Lehr sowie Ulm & Wiblingen stehen in dieser Runde 3 Spiele ohne Harz an.

Die HSG dürfte sich somit aus dem Kreis der Meisterschaftsfavoriten verabschiedet haben, ohne einen Ball gespielt zu haben.

Wer dafür in Frage kommt? An erster Stelle, ist wie in den letzten Jahren die hochkarätig besetzte SG Mettenberg zu nennen. Diese wird, abhängig vom Trainer Scouting, sicher wieder am Aufstieg schnuppern wollen. Nach einem starken 3. Platz in der letzten Saison, dürften der Mannschaft des SC Lehr die harzlosen Hallen entgegenkommen, um weitere Punkte einzufahren. Oder nutzt die SG Ulm & Wiblingen die Gunst der Stunde - als freiwilliger Absteiger (!) um sofort wieder nach oben zu rutschen?

Die Ziele der Männer 3 sind einfach gesteckt. Erst einmal versuchen den Schnitt der Gegentore wieder unter 20 zu halten, alle Heimspiele gewinnen und auswärts möglichst jedes Spiel für sich zu entscheiden.