HSG 2021

HSG Langenau/Elchingen Frauen 2 -  MTG Wangen2  15:21

Am Samstag hatten wir unser erstes Heimspiel gegen einen bekannten Gegner, die MTG Wangen reiste zum zweiten Mal in dieser Woche in die Pfleghofhölle. Bereits am Mittwoch traf man sich zum Pokalspiel.
Leider gingen beide Spiele mit einem Sieg an die MTG Wangen. Doch die Mannschaft der HSG zeigte sich am Samstag von einer viel besseren Seite und kämpfte bis zum Schluss.
Nach dem wir am Mittwoch im Pokal eine Niederlage von 20:31 hinnehmen mussten, war klar das wiederholt sich am Samstag nicht!

TV Weinheim 2 - HSG Langenau/Elchingen Frauen 2   32:11

Durch kurzfristige Neuzugänge startet die zweite Frauenmannschaft der HSG mit nun 20 Damen und einigen Spielerinnen aus der A-Jugend in die Bezirksklasse. 

Mit voller Bank und ganz viel Motivation reisten wir am Sonntag den 18.9.2022 zu unserem ersten Saisonspiel nach Weingarten.Der Beginn in die Saison war leider etwas holprig. Mit einem 32:11 mussten wir uns der zweiten Mannschaft des TV Weingartens geschlagen geben. Am Anfang sah es gar nicht so schlecht aus.

Auch das für Samstag 5.3, 17.30 Uhr im Pfleghof geplante Spiel der Frauen 2 gegen die TSB Ravensburg wurde kurzfristig vom Gegner abgesagt.

 

Bericht vom 20.11.21:

HSG Langenau/Elchingen Frauen 2 - TV Weingarten 2 18:29 (11:15)

Die HSG Mädels erwischten an diesem Tag einen guten Start und führten bis zur zehnten Minute mit sechs zu drei. Anstatt jedoch gestärkt durch diese Leistung konsequent weiter zu spielen, kam ein unerklärliche Bruch ins Spiel. Technische Fehler, hektische, ungenaue Pässe und schlechtes Rückzugsverhalten. Die Mädels von der Nau gewährten den Gästen dadurch einen 8:1 Lauf in genau 8 Minuten. Trainer Coniglio  nahm  beim Stand von sieben zu zehn seine erste Auszeit und versuchte seine Schützlinge noch mal neu einzustellen. Dies zeigte Wirkung und bis zur Halbzeit war es ein ausgeglichenes Spiel.

Zum ersten Saisonspiel am 02.10.21 machten sich die Damen 2 der HSG Langenau /Elchingen auf zum Derby zur Prime Time gegen die HSG Illertal. Von Nervosität geprägt und mit Unsicherheiten im Angriff verpatzten unsere Mädels den Start und lagen schnell mit vier zu eins in Rückstand. Doch dann gelangen vier Treffer in Folge zur fünf zu vier Führung. Danach waren sich beide Mannschaften ebenbürtig und keine konnte sich entscheidend absetzen bis zum Halbzeitstand von acht zu sieben. Nach der Pause warfen unsere Mädels die Torhüterin von Illertal so richtig warm und vergaben zahlreiche freie Würfel was der Gegner gnadenlos ausnutzte und auf 15 zu zehn davon zog.

HSG Langenau/Elchingen Frauen 2 - SC Lehr 2 15:20 (10:14)
Gerade mal 4 min und 12 Sekunden waren gespielt, da musste Sascha Coniglio schon die erste Auszeit nehmen. 1:4 lagen seine Mädels zurück und bevor es noch schlimmer wurde, sollte ein Weckruf helfen. Dieser wirkte nur kurz und reichte bis zur 11. Minute nur zum 5:6 Anschluss. Die gesamte Abwehr war zu harmlos und ließ sich ein ums andere Mal im 1 gegen 1 vernaschen. Im Angriff wurde ohne Druck und die Spielhandlungen zu schlampig und zu durchsichtig gespielt.

HSG Langenau/Elchingen Frauen 2   -   SG Argental 2    14:21

Nichts zu holen gab es für die Frauen 2 in der heimischen Pfleghofhalle am Samstag den 23.11.2019. Das Team von Trainer Salvatore (Sascha) Coniglio startete sehr verschlafen ins Spiel.
Während im Angriff viele Chancen vergeben wurden und es in der Abwehr am Rückzugsverhalten mangelte, konnte das Team aus Argental sich bereits in der 10. Minute einen 6:2 Tore Vorsprung erarbeiten.

TG Biberach - HSG Langenau/Elchingen Frauen 2   16:12 (7:3)

Unter denkbar schlechten Vorzeichen fuhren unsere Frauen 2 zur TG Biberach. Nur 10 Spielerinnen, davon 2 A-Jugendliche und eine grippegeplagte Stella Coniglio standen Trainer Sascha Coniglio zur Verfügung, denn Verena Mack verletzte sich zu allem Übel am Donnerstag im Training unglücklich.

HSG Langenau/Elchingen Frauen 2 - SG Ulm & Wiblingen 2      35:22

Beim Spieltag am Sonntag in der Elchinger Brühlhalle empfingen die Frauen 2 der HSG die 2. Damenmannschaft der SG Ulm & Wiblingen.
Die Langenauer Frauen starteten stark, ließen bis zur 6. Minute kein Gegentor zu und bauten ihren Vorsprung konstant aus. Gegen Ende der ersten Halbzeit gelang es dem Gegner geschickt über die Kreisposition ein paar Tore zu erzielen. Dennoch ging es mit einem eindeutigen 22:11 in die Pause. Die zweite Halbzeit begann holprig. Technische Fehler schlichen sich ein.
Doch der Sieg war zu keiner Zeit gefährdet, so dass die Mädels ihr letztes Spiel der Saison 2018/19 mit einem 35:22 Sieg beendeten und den Wimpel für die Meisterschaft entgegennehmen durften.

Auf eine gelungene Saison!

Es spielten:
J. Schneider 1, S. B., J. Wuchenauer, C. Hann 2, A. Sick 6/2, S. Coniglio 7/4, C. Mößle 9, J. Bosch 1, I. Cariglia, M. Oehrle 2, J. Kuhn, J. Pöcher 6, L. Leßig 1, S. Ziaja