HSG Langenau/Elchingen Frauen 2 - TSV Laichingen 37:5

Ein stets ungefährdeten Heimsieg glückte der zweiten Damenmannschaft der HSG beim Spiel gegen den TSV Laichingen in der Brühlhalle.
Bereits nach 47 Sekunden gingen die Frauen in Führung und bauten ihren Vorsprung konstant aus. Mit 16:1 ging es in die Halbzeitpause.
Die Leistung wurde hoch gehalten werden, in der Abwehr und im Angriff überzeugten die Frauen das gesamte Spiel hindurch. Respekt gilt aber auch der gegnerischen Mannschaft, welche bereits kurz nach Anpfiff auf eine verletzte Spielerin verzichten mussten und somit keine Wechselmöglichkeit mehr hatten.

Das Spiel endete mit einem hervorragenden 37:5.

Es spielten:
J. Schneider, V. Hannak 3, K. Stern 6, A. Huber, C. Hann 2, A. Sick 7/2, S. Coniglio 8/2, L. Benz 3, J. Bosch 1, I. Cariglia, M. Heberle 2, J. Kuhn, J. Pöcher 3, A. Leßig 2

TSF Ludwigsfeld 2 - HSG Langenau/Elchingen Frauen 2     33:26

Beim Spiel am Sonntag gegen die Frauen der TSF Ludwigsfeld 2 haben die Langenauer Frauen 2 leider die erste Niederlage in dieser Saison erfahren.
Vieles kam an diesem Tag zusammen: erstes Spiel nach der Weihnachtspause, schlechte Chancenauswertung, in manchen Situationen langsame Beine, 2-Minuten Strafen und einige Bezirksliga-Spielerinnen im Kader der gegnerischen Mannschaft - es war einfach nicht der Tag der zweiten Frauenmannschaft der HSG.

Doch von dieser Niederlage lassen sich die Damen nicht beunruhigen und greifen beim nächsten Spiel wieder mit viel Energie, Elan und Optimismus an!

#gammer zamma

Tore:
V. Hannak 1, S. Brändel 2, A. Sick 5/2, S. Coniglio 6/2, L. Benz 2, D. Mack 2, J. Pöcher 5, L. Leßig 3

SV Uttenweiler - HSG Langenau/Elchingen Frauen 2      8:35

Am Samstag waren die Frauen 2 der HSG Langenau/Elchingen zu Besuch beim SV Uttenweiler.
Die verhältnismäßig kleine Halle war anfangs eine Herausforderung, schnell jedoch gewöhnte sich die Mannschaft daran.
Die Außenspieler versuchten das Spiel breit zu machen, um so den Rückraumspielerinnen mehr Platz zu schaffen.
Schnell war diese Taktik von Erfolg gekrönt. Doch auch die Außenpositionen kamen zum Zug und so erkämpfte das gesamte Team ein Tor ums andere.
Die wenigen Gegentore zeigen die Stärke der Abwehr und der beiden Torhüter.
Trotz einiger ungenutzter Torchancen war der Sieg zu keinem Zeitpunkt gefährdet. Das Spiel endete mit einem hervorragenden Spielstand von 8:35.

V. Hannak 2, C. Hann 2, S. Brändel 2, J. Wuchenauer 1, A. Sick 10/3, N. Ristl 5, L. Benz 5, J. Bosch 1, M. Heberle 1, J. Pöcher 6

SG Ulm & Wiblingen 2 - HSG Langenau/Elchingen Frauen 2     19:33

Souverän konnten die Damen 2 der HSG im Auswärtsspiel in der Tannenplatzhalle in Ulm-Wiblingen die SG Ulm & Wiblingen 2 mit 19:33 besiegen.
Die Frauen der HSG gingen zügig mit dem ersten Tor in Führung, insgesamt begann das Spiel für sie jedoch eher mühsam. Die ersten 10 Minuten vergingen bis die Frauen ins Spiel fanden.
Und dann waren sie nicht mehr zu stoppen. Mit 7:19 gingen sie in die Halbzeit.
In der zweiten Halbzeit erkämpfte sich der Gegner ein paar mehr Chancen, welche erfolgreich genutzt wurden.
Der deutliche Vorsprung der Langenauer Damen war allerdings zu keiner Zeit in Gefahr, sodass sie einen wohl verdienten Sieg einholen konnten.

Tore HSG: J. Wuchenauer 2, A. Sick 11/4, S. Schuldes 3, N. Ristl 6/2, L. Benz 1, J. Bosch 1, M. Heberle 3, J. Kuhn 2, J. Pöcher 4

HSG Langenau/Elchingen Frauen 2  - HSG Lonsee-Amstetten 2     21:18

Die zweite Frauenmannschaft trennte sich mit einem hart erkämpften 21:18 von der HSG Lonsee-Amstetten 2.
Nach einer klar und deutlichen Ansage des Trainers traten die Spielerinnen der HSG Langenau/Elchingen 2 aufs Spielfeld.
Sie wollten das Spiel gewinnen und "ihre weiße Weste behalten".
Es war nicht einfach, denn durch technische Fehler und unzureichender Chancenauswertung machten sie sich selbst das Leben schwer.
Die Mannschaft kassierte einige Zwei-Minutenstrafen, was das Spiel noch hektischer werden ließ.
Doch die Mädels blieben stark in der Abwehr und sicherten sich zuletzt einen 21:18 Sieg in der heimischen Pfleghofhalle.

Tore HSG: J. Schneider 3, S. Schuldes 1, A. Sick 4/2, A. Leßig 2, L. Benz 2, N. Ristl 3/1, J. Pöcher 6

TSV Laichingen - HSG Langenau/Elchingen Frauen 2    11:38

"Saubr gschbield", das waren die Worte des Trainers zum Spiel seiner 2. Frauenmannschaft.
Nach einem eher zähen Start steigerten die Frauen der HSG Langenau/Elchingen 2 ihre Leistung deutlich und gingen so schnell deutlich in Führung.
Obwohl die Chancenauswertung wie immer hätte noch besser sein können, konnten die Frauen dank einer starken Abwehr und überzeugendem Kampfgeist ihren Vorsprung weiter ausbauen und beendeten das Spiel mit einem soliden 11:38 Sieg.

Tore HSG: S. Brändel 1, L. Benz 1, J. Wuchenauer 3, A. Sick 6, S. Schuldes 2, N. Ristl 6, S. Coniglio 8/3, J. Bosch 1, M. Heberle 2, J. Pöcher 4, A. Leßig 4

TSV Bernstadt - HSG Langenau/Elchingen Frauen 2        18:20

Beim Derby am letzten Sonntag gegen den TSV Bernstadt erzielten die Frauen 2 der HSG Langenau/Elchingen in der ersten Spielminute das erste Tor. Sie blieben bis zur Hälfte der ersten Halbzeit in Führung. Doch dann wurden sie von den Bernstadter Damen überholt und gingen sogar mit einem Rückstand von 10:7 in die Halbzeit. Der Kampfgeist fehlte und die Chancenauswertung war ebenfalls nicht ausreichend.

Nach einer energischen Ansprache des Trainers kehrten unsere Frauen wieder auf das Spielfeld zurück. Es blieb bis kurz vor Abpfiff ein spannendes und hitziges Spiel. 2-min Strafen gab es auf beiden Seiten, die Mannschaften schenkten sich nichts.

Die Frauen der HSG gaben nicht auf und konnten somit einen knappen, und hart erkämpften 18:20 Sieg einfahren.

Laura Lier 3, Alica Sick 4, Naemi Ristl 2/1, Stella-Maria Coniglio 5, Katja Buntz 5, Anna Lena Leßig 1

TG Biberach 2  -  HSG Langenau/Elchingen Männer 2    34:29

Durch den jüngsten Heimsieg gegen Ehingen fuhr die HSGII hochmotiviert zum Tabellenführer TG Biberach 2. Die ersten 30 Minuten waren sehr ausgeglichen und keine Mannschaft konnte sich vehement absetzen. Einige „Schnelle Mitte“-Tore auf Seiten der Gäste führten immer wieder zu einer 1-2 Toreführung, während die Hausherren eher durch die Achse Manea und M. Kruse über den Rückraum bzw. Kreis erfolgreich waren. (HZ 18:20 für Langenau)
Die zweiten 30 Minuten begannen vielversprechend. Eine 4 Tore Führung (39.) wurde erarbeitet und auch danach ergaben sich einige Möglichkeiten den Sack zu zu machen. Doch dann wurde die HSGII unnötig hektisch und verdattelte einige Angriffe und Biberach drehte aus den technischen Fehlern der Naustädter das Spiel. Man blieb kurz noch dran, doch kaum eine Offensiv-Aktion der TG konnte abgewehrt werden was zur unnötigen und sehr bitteren 34:29 Niederlage führte.
Nächstes Spiel: 31.10. um 20:30 Uhr in Leutkirch.

Aufstellung:

Tor: Bosch, M. Schneider
Dubb 8, Stickel 6/5, Zawatzki 5, L. Heinrich 5, Schönefeldt 2, Dürr 1, Lenz 1, Renz 1, Kloss, Mader, Zettelmaier

HSG Langenau/Elchingen Frauen 2  - SV Bad Buchau     21:12

Zu Beginn des Spiels mussten sich die Damen der HSG erst in das Spiel hineinfinden. Durch kleine eingeschlichene Fehler ergab sich ein Kopf- an Kopfrennen, weshalb die Damen mit 9:10 in die Halbzeitpause gehen mussten.
Gestärkt und mit neuem Mut trat die HSG in die zweite Hälfte und kämpfe sich durch, weshalb sie die Frauen des SV Bad Buchau hinter sich ließen und schließlich das Spiel mit 21:12 für sich entschieden haben.

Es spielten:
Alica Sick, Lena Benz, Sabrina Schuldes, Julia Kuhn, Stella Coniglio, Svenja Brändel, Naemi Ristl, Manuela Heberle, Doreen Mack, Jacky Pöcher, Annika Huber, Anna Lena Leßig, Stefanie Ziaja