HSG 2021

SV Fellbach - HSG Langenau/Elchingen Männer 1 32:28

Einen guten Start erwischte die HSG Langenau/Elchingen beim Auswärtsspiel in Fellbach. Nach fünf Minuten führte man mit 4:2. In der 11. Minute hatten die Gastgeber die Partie jedoch gedreht und gingen selbst mit 7:6 in Front. Wie schon in den letzten Partien häuften sich bei der HSG nun wieder die Fehlwürfe, zudem war das Rückzugsverhalten ungenügend. Leider trugen die beiden Schiedsrichter mit fragwürdigen Entscheidungen gegen die HSG ebenso dazu bei, dass Fellbach sich nach und nach absetzen konnte. In die Pause ging es mit einem 15:21 Rückstand aus Sicht der HSG. Aus den vergangenen Partien kannten die Nau-Handballer jedoch bereits dieses Gefühl, im zweiten Durchgang eine Aufholjagd zu starten. Den besseren Start in die zweite Hälfte hatten dann die Gastgeber. Nach 37 Minuten sah es beim Stand von 25:17 nach einem Heimsieg aus. Die HSG gab aber nicht auf und erzielte fünf Treffer in Folge. Nun war wieder Spannung drin. Als Jan Schaden sieben Minuten vor Ende sogar auf 28:26 verkürzen konnte, glaubte die HSG zurecht wieder an einen Punktgewinn. Nach dem Anschluss zum 30:28 eineinhalb Minuten vor Ende versuchte die HSG, mit einer offensiven Deckung schnell wieder an den Ball zu kommen. Fellbach ließ sich den Sieg jedoch nicht mehr nehmen und siegte 32:28. Mit dieser Niederlage verpasste es die HSG, sich im oberen Drittel festzusetzen und steht mit 7:7 Punkten im Mittelfeld der Tabelle.

Tore HSG:

Schenk 7, Schaden 6/2, Renner 4, Glück 3, Junginger 3, Buntz 2, Wuchenauer 1, Mannes 1, Buck 1

Vorbericht: Am kommenden Samstag, 12.11.22, ist die SG Lauterstein um 20 Uhr zu Gast im Pfleghof.