HSG 2021

HSG Albstadt - HSG Langenau/Elchingen 30:28

Ihr seltsames Auswärtsgesicht zeigte die HSG Langenau/Elchingen mal wieder beim Spiel bei der HSG Albstadt. Kaum war das Spiel angepfiffen, lagen die Gäste bereits mit 1:4 in Rückstand. Die Abwehr fand lange Zeit keinen Zugriff und die Angriffe wurden unsauber zu Ende gespielt. In der 22. Minute führten die Gastgeber bereits mit 12:7. Immerhin wuchs der Rückstand nicht noch höher an, sodass es mit einem 11:16 aus HSG Sicht in die Pause ging. Die Nau-Handballer kamen dann gut aus der Halbzeit und erzielten die beiden ersten Treffer, die Gastgeber ließen sich davon jedoch nicht beirren und trafen anschließend selbst drei Mal in Folge. Nach 42 Minuten sah es beim Stand von 20:14 nach einem Heimsieg aus. Die Baresel Sieben gab sich aber nicht auf und kämpfte sich zurück. Mit einem 8:2 Lauf bis zur 50. Minute gelang ihr der Ausgleich zum 22:22 und kurze Zeit später zum 23:23. Das Spiel kippte jedoch nicht. Wieder verbaute sich die HSG durch technische Fehler und Fehlwürfe die Chance auf einen Punktgewinn. Zwar gelang Felix Junginger fünf Minuten vor Ende nochmals der 26:25 Anschluss, Albstadt ließ sich den Sieg jedoch nicht mehr nehmen und siegte mit 30:28.

Tore HSG:

Schaden 9/5, Renner 7, Schenk 4, Junginger 4, Buck 2, Mannes 1, Thieringer 1

Vorschau: Am kommenden Samstag, 26.11.22, ist der TV Oeffingen um 20 Uhr zu Gast im Pfleghof.