HSG 2021

HSG Langenau/Elchingen Männer 1 -  SG Lauterstein  33:32

Ein spannendes Pokalspiel erlebten die Zuschauer im Langenauer Pfleghof bei der Partie zwischen der heimischen HSG und der klassenhöheren SG Lauterstein. Die Gäste mussten auf einige Akteure verzichten, aber auch bei der HSG fehlten mit Philip Renner, Felix Junginger und Simion Buck wichtige Spieler. In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein munteres Scheibenschießen. Beide Angriffsreihen hatten eine gute Trefferquote, sodass es mit einem 17:17 in die Halbzeit ging. Im zweiten Durchgang legte die HSG meist vor, Lauterstein ließ sich jedoch nicht abschütteln. Die Personaldecke der Gastgeber machte sich bemerkbar. Um seinen Spielern eine Pause zu geben, wechselte sich sogar Trainer Hartwig Schenk ein. Er steuerte gleich zwei Tore bei. In der 54. Minute gingen die Gäste mit 27:29 in Führung, die HSG wollte das Spiel jedoch unbedingt gewinnen und kämpfte sich eine eigene 30:29 Führung zurück. Zwei Minuten vor Schluss führte die HSG mit 32:30, den Gästen gelang aber der erneute Ausgleich. Jan Schaden verwandelte 15 Sekunden vor Ende einen 7 Meter zum 33:32, der letzte Angriff der Gäste brachte nichts mehr ein.

Tore HSG:

Schaden 8/2, Hen. Schenk 5/2, Heinrich 5, Ruoff 5, Buntz 5, Har. Schenk 2, Mannes 2, Thieringer 1