HSG Langenau/Elchingen Männer 1   -  TSV Heiningen 27:29

Einen schlechten Start erwischte die HSG Langenau/Elchingen im Heimspiel gegen den TSV Heiningen. In der Abwehr fand man zunächst keinen Zugriff und im Angriff wurden oftmals die falschen Entscheidungen getroffen. Nach zehn Minuten lag man daher mit 2:6 zurück. In der Folge fand die HSG dann etwas besser ins Spiel, an die starken Leistungen der vorherigen Heimspiele konnte man jedoch nicht anknüpfen. In der 20. Minute glich Kai Thieringer erstmals zum 9:9 aus. Nach drei Toren der Heininger hintereinander sah sich die HSG dann jedoch wieder in Rückstand. In die Halbzeit ging es mit einem 12:15 aus Sicht der Gastgeber. Im zweiten Durchgang entwickelte sich dann ein spannendes Spiel, bei dem die Langenauer sich immer wieder heran kämpften, der Ausgleich aber nie gelingen wollte. Entweder produzierte man einen technischen Fehler oder leistete sich einen Fehlwurf. So entführten die Gäste am Ende mit dem 29:27 Sieg beide Punkte aus der Pfleghofhalle. Die HSG reiht sich nach dieser Niederlage nun mit 10:12 Punkten auf dem 9. Platz in der Tabelle ein. Einen Abgang muss die HSG ebenfalls noch verkraften. Rückraumspieler Simon Schmiedel, der erst vor der Saison aus Ravensburg nach Langenau kam, hat den Verein um die Freigabe gebeten, da er aus beruflichen Gründen den Aufwand in der Württembergliga nicht mehr stemmen kann.

Tore HSG:

Braun 6, Junginger 6, Schenk 4, Buntz 3, Buck 3/1, Heinrich 2, Mannes 1, Thieringer 1, Schorn 1

Vorschau: Am kommenden Samstag, 24.11.18, ist die HSG um 20:15 Uhr zu Gast bei der SG Hegensberg-Liebersbronn