HSG Langenau/Elchingen  - TSV Wolfschlugen  31:26

Einen ausgeglichenen Beginn sahen die Zuschauer in der Pfleghofhalle zwischen der HSG Langenau/Elchingen und dem TSV Wolfschlugen. Nach fünf Minuten stand es 3:3. Schon zu diesem Zeitpunkt war zu erkennen, dass die HSG besonders in der Abwehr einen guten Tag erwischt hatte. Es wurde aggressiv verteidigt und gegenseitig ausgeholfen. Die sich daraus im Angriff bietenden Chancen wurden zudem konsequent genutzt. So konnte die HSG mit 11:8 und später sogar mit 15:9 in Führung gehen. Dass die Gäste jedoch zu den stärkeren Teams in der Liga gehören, zeigten sie im Endspurt des ersten Durchganges. So konnten sie den Rückstand bis zur Halbzeit auf 16:13 aus HSG Sicht verkürzen. Man durfte gespannt sein, wie dieses gutklassige Württembergliga Spiel in der zweiten Hälfte weiter gehen würde. Und die Gastgeber konnten von Beginn an weg an ihre ersten guten 30 Minuten anknüpfen. In der Abwehr wurde weiterhin leidenschaftlich gearbeitet und so den Gästen der Spaß genommen. Bis zur 49. Minute baute die HSG dadurch den Vorsprung auf 25:19 aus. Dies war bereits die Vorentscheidung. Zwar kamen die Gäste nochmals auf 26:22 heran, am Ende setzte sich die HSG aber verdient mit 31:26 durch.

Tore HSG:

Buck 6/5, Schaden 5, Schenk 5, Junginger 4, Heinrich 4, Renner 3, Braun 2, Schorn 1, Buntz 1

Vorschau: Am kommenden Samstag, 22.12.18, ist die HSG um 20 Uhr zu Gast bei der MTG Wangen/Allgäu.