MTG Wangen - HSG Langenau/Elchingen Männer 1    30:32

Ein toller Jahresausklang gelang der HSG Langenau/Elchingen beim Auswärtsspiel beim Tabellendritten MTG Wangen. Die Gäste legten gleich gut los und führten mit 2:0. Wie in den Spielen zuvor war eine stabile Abwehr die Basis für einen guten Auftritt der HSG. Den Wangener Ausnahmekönner Aaron Mayer konnte man über 60 Minuten relativ gut in Schach halten. Zudem spielte die HSG ihre Angriffe konsequent und mit ganz wenigen technischen Fehlern zu Ende. Zwar konnte man im ersten Durchgang dadurch immer wieder vorlegen, die Gastgeber ließen sich aber nicht abschütteln und glichen bis zur Halbzeit zum 12:12 aus. Die zweite Halbzeit ähnelte den ersten 30 Minuten. Die Nau Handballer gingen immer wieder in Führung, die Gastgeber konnten jedoch immer wieder verkürzen. In der 46. Minute baute die HSG dann ihren Vorsprung erstmals auf drei Tore aus (19:22). Beide Fanlager gaben dann in der letzten Viertelstunde nochmal alles auf den Tribünenund trieben ihre Teams nach vorne. Wangen wollte das letzte Heimspiel des Jahres nicht verlieren und blieb dran, die HSG ließ sich aber nicht aus der Ruhe bringen. Selbst die beiden Anschlusstore zum 27:28 und 28:29 brachten die HSG nicht aus der Ruhe. Zwei Tore des achtfachen Torschützen Jens Heinrich entscheiden dann die Partie zu Gunsten der Gäste. Am Ende siegte die HSG mit 32:30 und schließt dieses ereignisreiche Jahr 2018 (HVW Pokal Final Four im Januar, Relegationsspiele gegen Schmiden im Mai und Rücktritt von Urgestein Hartwig Schenk im Oktober) mit 18:14 Punkten auf dem 7. Platz ab.

Tore HSG:

Heinrich 8, Junginger 7, Buck 5/2, Mannes 3, Braun 3, Schaden 2, Renner 2, Schenk 2