HSG Langenau/Elchingen Männer 1  - HSG WinzWiDonz   36:30

Die HSG Langenau/Elchingen hatte den Tabellennachbarn aus Winzingen/Wißgoldingen/Donzdorf zu Gast im Pfleghof. Nach anfänglichen Schwierigkeiten übernahmen die Gastgeber das Kommando und führten nach 17 Minuten mit 10:8. Zwar war das Spiel der HSG durchaus fehlerhaft, durch das hohe Tempo und eine effiziente Chancenverwertung gelangen jedoch immer wieder eigene Treffer im Angriff. Der Vorsprung konnte dadurch bis zur 25. Minute auf 17:12 ausgebaut werden. Die Gäste blieben aber dran und verkürzten bis zur Pause auf 18:15. Auch zum Start des zweiten Durchgangs ließen die Gäste zunächst nicht locker sodass der Spielstand knapp blieb. Fünf starke Minuten zwischen der 38. und 43. Minute halfen der HSG dann jedoch, mit drei Treffern in Folge die Führung vorentscheidend auf 25:19 und kurz darauf auf 26:20 auszubauen. Diesen Vorsprung verwalteten die Nau-Handballer dann souverän bis zur 54. Minute. Fehlwürfe und Abstimmungsprobleme in der HSG Abwehr ließen beim Stand von 30:27 nochmals Hoffnung bei den Gästen aufkommen. Zwei Tore in Folge durch Schorn und Junginger beruhigten dann jedoch die Nerven der HSG Fans wieder und entschieden das Spiel. Nach weiteren Treffern auf beiden Seiten setzte sich die HSG am Ende verdient mit 36:30 durch und baute ihre Serie damit auf 14:2 Punkte aus. Positiv war zudem, dass sich jeder Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnte. Außerdem absolvierte Samuel Bosch aus der zweiten Mannschaft seine ersten Minuten zwischen den Pfosten und zeigte dabei eine solide Leistung.

Tore HSG: Schenk 7, Junginger 5, Renner 4, Schorn 3, Ruoff 3, Braun 3, Buck 2/1, Thieringer 2, Mannes 2, Schaden 2, Heinrich 2, Buntz 1

Vorschau: Am kommenden Sonntag, 17.03.19, ist die HSG um 17 Uhr zu Gast bei der SG Lauterstein.