TSV Heiningen - HSG Langenau/Elchingen 34:32

Das erwartet schwere Spiel war der Gastauftritt der HSG Langenau/Elchingen beim TSV Heiningen. Beide Teams agierten mit einer eher offensiven Deckung. Im Laufe der ersten Halbzeit setzten beide Mannschaften ihre Akzente jedoch im Angriff. Die Gastgeber gingen vom Anpfiff weg zwar in Führung, die HSG blieb aber in Schlagdistanz und konnte immer wieder verkürzen. Nach einer Viertelstunde stand es 8:8. Beim Stand von 11:11 gelangen den „Staren“ bis zur 23. Minute drei Treffer in Folge. Diesem Rückstand lief die HSG bis zur Halbzeit (19:16) hinterher. Für den zweiten Durchgang nahmen sich die Gäste vor, in der Abwehr aggressiver und kompakter zu Werke zu gehen. Dies gelang jedoch nur bedingt, sodass die Heininger ihre Führung nach 40 Minuten auf 25:20 ausbauen konnten. Zwar erzielten dann Felix Junginger und Lars Braun zwei HSG Treffer in Folge, die Gastgeber trafen im Anschluss jedoch wieder drei Mal und bauten ihre Führung nach 46 Minuten vorentscheidend auf 28:22 aus. Die Nau Handballer gaben aber noch lange nicht auf und verkürzen durch Fabian Buntz fünf Minuten vor Ende nochmals auf 31:28. Technische Fehler und Fehlwürfe verhinderten aber eine weitere Aufholjagd, sodass man in die 34:32 Auswärtsniederlage einwilligen musste.

Tore HSG:

Buntz 9, Junginger 6, Schaden 5, Heinrich 4, Schenk 3, Buck 2/2, Braun 2, Mannes 1

Vorschau: Am kommenden Samstag, 14.09.19, ist um 20 Uhr der Aufsteiger TV Altenstadt zu Gast im Pfleghof.