HSG

HSG Langenau/Elchingen Männer 1   - SKV Unterensingen 31:30

Eine überragende kämpferische Leistung zeigte die HSG Langenau/Elchingen beim 31:30 Heimerfolg gegen den direkten Konkurrenten SKV Unterensingen. Damit setzen die Nau-Handballer ihren positiven Lauf fort und haben nun seit der letzten Pleite in Winzingen im November 13:1 Punkte in Folge eingefahren. Diese Siegesserie ist umso beachtlicher, da der HSG mit Simon Schorn, Simion Buck und Lars Braun drei Langzeitverletzte fehlen und die restlichen Spieler daher nahezu 60 Minuten auf der Platte stehen. Weitere Faktoren dieses derzeitigen Erfolges sind die Unterstützung des reaktivierten Sebastian Schmid und die Hilfe von Spielern der zweiten Mannschaft sowie der A-Jugend im Spiel- und Trainingsbetrieb. Die HSG fand sehr gut in die Partie und erspielte sich nach 14 Minuten eine 9:5 Führung. Im Anschluss gelangen den Gästen aber drei Treffer in Folge und nach 24 Minuten sogar die erste Führung zum 13:14. Die HSG kämpfte sich aber zurück und brachte einen knappen 17:16 Vorsprung in die Halbzeit. Der Beginn des zweiten Durchganges gehörte dann wiederum den Unterensingern, die in der 38. Minute zum 20:21 vorlegten. Dies sollte jedoch die letzte Führung der Gäste bleiben, denn die HSG traf danach vier Mal in Folge zur eigenen 24:21 Führung. Die Gäste ließen aber nicht locker und kamen zehn Minuten vor Ende zum 27:27 Ausgleich. Zwei Schenk Tore brachten die HSG dann wieder zurück auf die Siegesstraße. Ein letztes Mal gelang den Gästen zwei Minuten vor Schluss der Ausgleich zum 30:30, welchen wiederum Henrik Schenk postwendend in eine 31:30 HSG Führung umwandelte. Zwar erhielt der SKV mit dem Schlusspfiff noch einen Freiwurf. Den Wurf von Brändle konnte Torhüter Hinkelmann allerdings entschärfen.

Tore HSG:

Schaden 6/2, Mannes 5/1, Heinrich 5, Junginger 5, Schmid 4, Buntz 3, Schenk 3

Vorschau: Am kommenden Samstag, 01.02.20, ist die HSG um 20 Uhr zu Gast beim TSV Wolfschlugen.