HSG 2021

Nachdem nun die letzten Partien der Landesliga Staffel 4 abgeschlossen sind und feststeht, dass die Damen der HSG Langenau/Elchingen auf dem vierten Tabellenplatz die Runde beenden blickt man zufrieden auf die Saison zurück. Bei einer genaueren Betrachtung der Tabelle fällt aber auf, dass zwischen dem dritten Tabellenplatz den die Mädels aus Schnaitheim belegen und dem 8ten Tabellenplatz und zeitgleich erster Abstiegsplatz gerade mal nur 5 Minuspunkte Unterschied liegen. Die enge Tabelle spiegelt auch die gesamte Saison der Mädels vom scheidenden Trainer Alex Zaiser wieder. In der Hinrunde konnten die HSG Mädels einen guten Grundstein legen und 11 ihrer 19 Punkte bereits sammeln. Hier wäre sicher noch der ein oder andere Punkt mehr drin gewesen, wenn man an die schlechten Spiele gegen Giengen/Brenz oder in Ailingen denkt.

In der Rückrunde wurde dann die Ausfallliste an Spielerinnen deutlich länger. Der Coach musste von Spiel zu Spiel improvisieren und auch einige Mädels aus der zweiten Frauen Mannschaft konnten ihr Debüt in der Landesliga feiern. Vor allem die drei Siege in Folge im Januar und Februar waren super wichtig um definitiv nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben. Auch wenn die Aufstellungen immer anders waren so bleibt das Spiel gegen Oberkochen im Gedächtnis bei dem man sich nicht von der besten Seite zeigte. Ein deutlich anderes Bild zeigte man eine Woche später, am letzten Heimspiel als das Spiel gegen Ailingen deutlich gewonnen wurde.

Für die nächste Saison setzt sich die Landesliga dann wie folgt zusammen. Der TV Gerhausen tritt den Gang in die Verbandsliga an bei dem wir viel Erfolg wünschen. Zurück in die entsprechenden Bezirke steigen die TG Geislingen, die TSG Ailingen und die Spielgemeinschaft aus Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch ab. Als Aufsteiger kommen die TSF Ludwigsfeld und die HSG Bargau Bettringen und aus der Verbandsliga kommt vermutlich die SG Burlafingen/Ulm hinzu. Alle drei Mannschaften sind keine unbeschriebenen Blätter, die alle nicht das erste Mal in der Landesliga auflaufen, so wird die Saison nächstes Jahr sicher anspruchsvoll und nicht mit links zu meistern.

Die Damen der HSG wollen sich zum Abschluss der Saison auf jeden Fall ganz herzlich bei Alexander Zaiser bedanken für seinen Einsatz, seine Zeit und für das immer abwechslungsreiche gestaltete Training. Wir hoffen dass wir dich in der kommenden Saison dann als Zuschauer bei uns in der Halle begrüßen dürfen.

Den Trainerposten übernimmt zur neuen Saison Sascha Coniglio. Mit ihm hoffen wir natürlich auf eine genauso erfolgreiche Saison.

i