Wenn am Samstag, den 24.11.2018, um 20 Uhr die Mädels der HSG und die Gäste aus dem österreichischen Hohenems gegenüberstehen, heißt es Anpfiff zum Spitzenspiel der Bezirksliga.

Die Mädels von Kalle Waltenberger haben noch was aus der letzten Saison gut zu machen. Mit dem HC Hohenems sind die Langenauerinnen in der letzten Saison zusammen aufgestiegen und mischen dieses Jahr die Bezirksliga ordentlich auf. Die letzten beiden Spiele gingen mit zwei Siegen an die Gäste. Das Hinspiel wurde sehr deutlich in Österreich mit 34:13 verloren. Das Spiel im heimischen Pfleghof konnten die Damen der HSG dann enger gestalten, welches aber dennoch mit 16:21 verloren ging. Zu dieser Zeit war die Tabellensituation genau anders herum, im Gegensatz zu dieser Saison. Hier grüßte Hohenems mit einer Niederlage an der Tabellenspitze. Die HSG war zu diesem Zeitpunkt auf Platz zwei.

In dieser Saison zeigt die Tabelle ein Wechsel an der Tabellenspitze und die Damen der HSG empfangen die Gäste aus Österreich ungeschlagen. Alle sieben Spiele konnten gewonnen werden. Besonders der deutliche und eindrucksvolle Sieg letzte Woche in Lehr will man als positive Energie nutzen, um mit breiter Brust in das Spitzenspiel zu gehen. Für das Topspiel im heimischen Pfleghof will man wieder eine stabile Abwehr stellen und dann schnell ins Tempospiel gehen. Im Angriff will man versuchen so wenig Chancen wie möglich zu vergeben und keine technische Fehler zu machen.

Die Mannschaft ist vollzählig und jeder freut sich auf das Topspiel. Damit man auch weiter ungeschlagen bleibt würden sich die Mädels über lautstarke Unterstützung sehr freuen, um die zwei Punkte im Pfleghof zu behalten.