HSG

Spvgg Mössingen - HSG Langenau/Elchingen Frauen 1  32:27

Gewarnt war man vor dem Auswärtsspiel in Mössingen. Die Gastgeber sind im Moment in einem Lauf und diesen wollte man unterbinden.

Man startete etwas unglücklich in die Partie, denn der Unparteiische zückte in den ersten 10 Minuten, in einem völlig fairen Spiel drei 2 Minuten Strafen und 2 Verwarnungen für die HSG. So gerieten die Damen der HSG bereits nach 10 Minuten mit 5:2 in Rückstand. Mit der achtfachen Torschützin Martina Folli und einem Treffer von Lena Laible konnte der Anschluss zum 5:4 hergestellt werden. So wurde die Gäste-Trainerin zu einer Auszeit gezwungen. Diese zeigte, auf Seiten der Gastgeber Wirkung, die wieder mit zwei Toren davonziehen konnten. Carina Späth war an diesem Abend gut aufgelegt und verhinderte, dass die Mädels aus Mössingen weiter davonziehen konnten. Nach 15 Minuten konnte Tamara Ebert zum 7:7 ausgleichen. Fortan legten die Gastgeber immer vor und die Mädels von der Nau konnten ausgleichen. Beim Stand von 15:15 konnte der Ausgleich noch erzielt werden. Diesen schaffte man allerdings nicht mit in die Pause zu nehmen, sondern kassierte innerhalb kürzester Zeit durch eigene Fehler zwei Gegentreffer. So ging es mit 17:15 in die Halbzeit.

Nach der Pause verschlief man den Start völlig und zeigte das, was man eigentlich verhindern wollte. Innerhalb von 5 Minuten und einem 5:1 Lauf gab man das Spiel aus der Hand. Alex Zaiser versuchte den Negativtrend mit einer Auszeit zu unterbrechen. Dies gelang auch durch die Treffer von Caro und Jassi Mößle und der trotz einer Daumenverletzung stark spielenden Annika Mannes, zeigte die Anzeigetafel nur ein 21:19. Die Mädels versuchten alles um noch näher an die Mädels aus Mössingen ranzukommen, aber eigene Fehler verhinderten dies an diesem Tag. So konnten man in den letzten 20 Minuten den Rückstand nicht kleiner als zwei Tore gestalten und die Mädels aus Mössingen verwalteten ihren Vorsprung bis zum 32:27 Endstand. Kommende Woche haben die Mädels spielfrei und versuchen sich auf die letzten vier Spiele, davon 3 schweren Auswärtsspiele vorzubereiten.

Es spielten:

Carina Späth, Bettina Gröner; Sarah Märkle (2), Caroline Mößle (3), Lena Laible (2), Carmen Stickel (1), Jasmin Mößle (2), Tamara Ebert (3), Martina Folli (8), Rebecca Vorreiter (2/2), Nadja Bunk (1), Annika Mannes (4), Doreen Mack