HSG

HSG Langenau/Elchingen Männer I - SG Lauterstein 26:28

Eine bittere Heimniederlage musste die HSG Langenau/Elchingen gegen den Tabellendritten SG Lauterstein einstecken. Die Gastgeber fanden zwar gut ins Spiel und führten von Beginn weg, mit zunehmender Spieldauer scheiterten die Nau-Handballer aber immer öfter am guten Gästekeeper Jaros. Aus einer 10:8 Führung nach 19 Minuten wurde deshalb innerhalb von sieben Minuten ein 10:12 Rückstand. In die Pause ging es mit einer 13:16 Gästeführung.

Bis zur 42. Minute konnte die HSG diesen Rückstand dann verkürzen, Henrik Schenk erzielte jeweils die Anschlusstreffer zum 18:19, 19:20 und 20:21. Allerdings schaffte es die HSG nicht, den Spielstand auszugleichen. Als Jochen Nägele die Gäste in der 54. Minute mit 22:26 in Front brachte, schien die Partie entschieden. Die HSG gab jedoch wie gewohnt nicht auf und kämpfte sich wieder auf 25:26 heran. Die Hoffnung auf einen Punktgewinn machte dann Steffen Nägele zwanzig Sekunden vor Ende mit dem 25:27 zunichte. Zwar gelang Henrik Schenk gleich im Gegenzug das 26:27, die Gäste bekamen dann jedoch noch einen Siebenmeter zugesprochen, den sie zum 26:28 Endstand verwandelten. Trotz der Niederlage bleibt die HSG mit einem Punkt Vorsprung auf dem 6. Platz und hat nun zwei richtungsweisende Auswärtsspiele in Albstadt und Laupheim vor der Brust.

Tore HSG:

Schenk 8, Schaden 6/2, Braun 4, Heinrich 3, Junginger 2/1, Mannes 2, Schorn 1

Vorbericht: Am kommenden Sonntag, 15.03.20, ist die HSG um 17 Uhr zu Gast bei der HSG Albstadt.