HSG 2021

Die HSG Langenau/Elchingen hat die außergewöhnlich lange Württembergligasaison 2021/2022 mit einem Auswärtssieg beim TV Neuhausen/Erms beendet. Nach ausgeglichenem Beginn gingen die Gäste nach 14 Minuten mit 9:5 in Führung. Im Angriff fand man oftmals eine Lücke und in der Abwehr stand man relativ stabil. Den Vorsprung konnten die Nau-Handballer allerdings nicht in die Halbzeit retten, in den letzten fünf Minuten vor der Pause unterliefen der HSG zu viele technische Fehler, welche die Gastgeber zu schnellen Treffern nutzten und das Spiel dann sogar zur eigenen 14:13 Führung drehten. Die HSG kam jedoch voll motiviert aus der Pause und zeigte, dass sie dieses letzte Spiel unbedingt gewinnen wollte, alleine schon der besseren Stimmung auf der Heimfahrt wegen. Marcel Glück brachte seine Mannschaft bereits in der 36. Minute wieder mit 18:16 in Front. Die Gäste drückten weiter aufs Tempo und konnten bis zehn Minuten vor Ende ihren Vorsprung auf 21:25 ausbauen. Zwar kam Neuhausen nochmals auf 23:26 heran, die HSG brachte den 30:26 Auswärtserfolg aber schlussendlich souverän ins Ziel. Mit diesem Sieg beendet die HSG die Saison mit 26:26 Punkten auf dem 6. Platz. Auffällig ist beim Blick auf das Tableau der Rückstand auf den 5. Platz (Leonberg/Eltingen), der ganze acht Punkte beträgt. Zudem konnte die HSG keinen Punkt gegen eines der Teams vor ihnen holen. Berücksichtigt werden muss bei der Saisonanalyse jedoch auch, dass die HSG (wie auch viele andere Vereine) aufgrund von diversen Ausfällen quasi kein einziges Spiel in voller Besetzung bestreiten konnte. Fünf Vereine werden die WL verlassen, Waiblingen und Wolfschlugen steigen in die BWOL auf, Unterensingen, Laupheim und Alfdorf müssen den Gang in die Verbandsliga antreten. Neu in der Liga sind die BWOL Absteiger Zizishausen, Schmiden und Fellbach sowie die beiden VL Meister Oeffingen und Ostfildern.

Tore HSG:

Schenk 6, Renner 5, Schaden 4/2, Braun 4/1, Glück 4, Mannes 3, JunginSieg zum Abschluß!ger 2, Zacharias 2