HSG

TSV Wolfschlugen  -  HSG Langenau/Elchingen  Männer 1  34:30

Das Topspiel zwischen dem TSV Wolfschlugen und der HSG Langenau/Elchingen begann ausgeglichen. Bis zum 8:7 für die Gastgeber in der 12. Minute konnte sich keines der beiden Teams absetzen. Doch bereits in der Anfangsphase merkte man der HSG an, dass sie besonders in der Abwehr nicht die sonst gewohnte Gier, keine Gegentreffer zuzulassen, zeigte.

In der Folge traf Wolfschlugen daher fünf Mal in Serie. Diesem Rückstand lief die HSG dann bis zur Halbzeit hinterher. Beim 18:14 für die Gastgeber wurden die Seiten gewechselt. In der Pause nahm man sich, den Rückstand nach und nach zu verkürzen. In der 43. Minute gelang es Henrik Schenk dann, seine Farben auf 24:22 heran zu bringen. Auf Seiten der HSG hoffte man nun auf die Wende. Vier Gegentore in Folge bis zur 49. Minute machten diese Hoffnung allerdings wieder zunichte und sorgten mehr oder weniger für die Vorentscheidung. Die Gastgeber ließen bis zum Ende nichts mehr anbrennen und siegten über die Spielstände 32:25, 33:28 am Schluss mit 34:30. In der Tabelle steht die HSG nun auf einem stabilen 5. Tabellenplatz und hat es damit weiterhin in der eigenen Hand, sich am Ende für die eingleisige WL im nächsten Jahr zu qualifizieren. Am kommenden Wochenende ist man spielfrei und wird die Zeit nutzen um hoffentlich einige Blessuren bis zum nächsten wichtigen Heimspiel gegen Deizisau auszukurieren.

Tore HSG:

Schaden 8/3, Buntz 6, Heinrich 5, Schenk 3, Junginger 2, Mannes 2, Renner 2, Schmid 1, Schönefeldt 1