HSG

HSG Langenau/Elchingen Frauen 1 - HSG Friedrichshafen-Fischbach                29:24

Einen 29:24 Sieg konnten die Mädels aus Langenau / Elchingen feiern und bleiben damit als Aufsteiger aus der Bezirksklasse weiterhin ungeschlagen in dieser Saison.

Die Mädels vom Bodensee waren, wie schon im Pokalspiel, gewillt es den Gästen so schwer wie möglich zu machen. Den ersten Treffer konnte an diesem Tag Lena Laible, die insgesamt 5 Tore für die Damen der HSG warf, erzielen. Bis zur 12ten Minute schaffte man es aber nicht sich abzusetzen und so stand es nach einer Auszeit des Heim-Trainers 6:6. Nach einer Abwehrumstellung stellte man die Gegner vor eine neue Aufgabe und konnte durch schön herausgespielte Angriffe den Abstand auf 3 Tore, zum 13:10, ausbauen. Durch Unachtsamkeiten in der Abwehr, in denen man es nicht schaffte die Lücken für die Gäste zu schließen, konnten diese bis zur Halbzeit bis auf ein Tor zum 14:13 herankämpfen.

Der erste Treffer nach der Halbzeit konnten dann die Gäste zum 14:14 erzielen. Durch ihren vierten von fünf Treffern konnte Annika Mannes, durch ein schönes Rückraumtor die Führung der HSG wiederherstellen. Ab diesem Zeitpunkt schaffte es die Mannschaft immer wieder den Abstand zwischen zwei und höchstens sechs Toren zu halten und die Gäste nicht näher heran kommen zu lassen. Die kurzfristige sieben Tore Führung konnte dann Laura Lier mit einem tollen Rückraumtor zum 29:22 erzielen. In den letzten Minuten waren es die Gäste, die noch Ergebnis Kosmetik betrieben und das Spiel endete 29:24 für die Damen der HSG Langenau / Elchingen.

Es spielten: Carina Späth, Bettina Gröner; Sarah Märkle , Carolin Mößle , Carmen Stickel, Alica Sick, Tatjana Schönefeldt (9/2), Jasmin Mößle, Tamara Ebert (4), Lena Laible (5), Rebecca Vorreiter (2/2), Michaela Oehrle (1), Annika Mannes (5), Laura Lier (3)